Milch in der Kosmetik - Tipps und Rezepte für einen schönen Körper
Milch in der Kosmetik - Tipps und Rezepte für einen schönen Körper
Schon in der Antike erkannte man, welche Möglichkeiten in der Milch stecken: Angeblich enthält sie etwa 100 kosmetisch relevante Wirkstoffe. Das wusste auch schon Kleopatra und soll regelmäßig ihre Haut mit einem Bad in Eselsmilch gepflegt haben.
Auch Nofretete, („die Schöne ist gekommen“), hat der Überlieferung nach schon vor mehr als dreitausend Jahren auf das flüssige Kraftpaket zur Schönheitspflege gesetzt.

Von innen und von außen

Milch ist eines unserer wertvollsten Nahrungsmittel - sogar das einzige, das sämtliche lebensnotwendigen Stoffe beinhaltet. Der Körper zerlegt die wichtigen Inhaltsstoffe der Milch in unverzichtbare Einzelbausteine, die alle Lebensfunktionen wie Wachstum, Regeneration und die Stärkung des Immunsystems garantieren.

Äußerlich angewendet regt Milch die Durchblutung und Zellregeneration der Haut an und stärkt ihre Abwehrfunktion. Sie reguliert den Feuchtigkeitsgehalt und schützt den keimabwehrenden Säuremantel unseres größten Organs. Pflegeprodukte auf Milchbasis sind grundsätzlich für alle Hauttypen geeignet. Besonders gute Resultate werden bei empfindlicher und beanspruchter Haut erreicht. Auch bei Neurodermitis helfen die Produkte, da sie den Erhalt des natürlichen Säuremantels unterstützen. Milchfett beruhigt gereizte Haut und wirkt rückfettend, der Milchzucker spendet Feuchtigkeit. Die Säure wirkt wie ein sanftes Peeling. Die Eiweißbestandteile enthalten viele wichtige Aminosäuren, die die Elastizität der Haut erhöhen.

Milch-Extrakte können Sie in den verschiedensten Variationen bekommen:

☺ Mandelmilch
☺ Kokosmilch
☺ Pfirsichmilch
☺ Aprikosenmilch
☺ Milch-Honig Extrakt
☺ Haselnussmilch
☺ Palmmilch
☺ Weizenmilch
☺ Seidenmilch


Milchrezepte für die Körperpflege

Kleopatrabad

Machen Sie’s wie Kleopatra und gönnen Sie sich mal Bad in Milch und Honig:

Zutaten:
1 Tasse Honig, 1 Liter Milch und 500 Gramm Kochsalz.
Vorgehen:
Die Milch leicht erwärmen und den Honig darin auflösen. Schütten Sie das Kochsalz in die leere Badewanne und füllen Sie die Wanne mit heißem Wasser. Gießen Sie dann den Milch-Honig-Mix hinein und geben Sie sich 20 Minuten lang der Entspannung hin.
Besonders geeignet für empfindliche und trockene Haut.
Zur Abwechslung können Sie Milch und Olivenöl kombinieren oder Buttermilch statt Milch verwenden. Auch als Reinigungsmaske und Peeling entfaltet das Schönheitselixier seine Wirkung.

Buttermilch-Handkur

1 Tasse Kamillen-, Holunder- oder Lindenblüten-Sud mit einer Tasse Buttermilch verrühren. Anschließend ausgiebig die Hände darin baden und kalt abwaschen.

Joghurt-Ganzkörper-Packung

1 Sahnejoghurt mit 1 Teelöffel Weizenkeimöl vermischen, auf den Körper auftragen und 10 Minuten einwirken lassen, kalt abduschen.

Sahne-Ganzkörper-Packung

1/2 Tasse Sahne mit einigen Löffeln Weizenmehl verrühren, auftragen und solange einwirken lassen, bis die Packung leicht angetrocknet ist.


Quellen:
www.stutenmilchkosmetik.at
www.botanica.ch
www.8ung.at
www.afairemilch.at

Autorin: Mag.a Alexandra Schlömmer
Kommentare
Nickname
email
Comment
Sicherheits-abfrage