Pflanzenöle - sie verwöhnen unsere Haut und streicheln unsere Sinne
Pflanzenöle - sie verwöhnen unsere Haut und streicheln unsere Sinne
Natürlich reine Pflanzenöle helfen uns nicht nur, unserem Körper innerlich Gutes zu tun. Sie verwöhnen auch unsere Haut, streicheln unsere Sinne und sind eine unverzichtbare Basis der Aromatherapie.

Natürlich reine Pflanzenöle helfen uns nicht nur, unserem Körper innerlich Gutes zu tun. Sie verwöhnen auch unsere Haut, streicheln unsere Sinne und sind eine unverzichtbare Basis der Aromatherapie.

Denn mit Pflanzenölen, am besten kaltgepresst, lassen sich ätherische Öle besonders gut mischen. Und zwar ganz egal ob Sie Ihre Mischung als Massageöl, Hautpflege, Badezusatz oder zum Einreiben gegen Husten und Schnupfen verwenden möchten.

Warum ist Pflanzenöl so gut für die Hautpflege?
Die wertvollen Öle, die aus Früchten, Nüssen und Samen gewonnen werden, ähneln in ihrer Zusammensetzung den natürlichen Bestandteilen des Hautfettes und stärken somit wirkungsvoll die schützende Barriere nach außen.

Welches Pflanzenöl ist das Richtige?
Haben Sie trockene Haut, wird sich diese über die Pflege mit dem vitaminreichen Avocadoöl besonders freuen, das sehr leicht vom Gewebe aufgenommen wird.
Auch Nachtkerzenöl eignet sich wunderbar zur Pflege von trockener und sehr trockener Haut, denn die darin enthaltene ungesättigten Fettsäure Gamma-Linolen wirkt dem Feuchtigkeitsverlust der Haut entgegen.

Für empfindliche Haut eignet sich süßes Mandelöl, das sogar zur Pflege von Babys wunderbar geeignet ist. Es ist ausgesprochen mild und wirkt sehr pflegend. Auch als Massageöl wird es gerne angewendet, weil es sehr rasch in die Haut einzieht.
Mit Sesamöl lässt sich empfindliche Haut gut verwöhnen, in der indischen Schönheitspflege und bei Ayurveda-Behandlungen wird es traditionell verwendet.
Das sehr feine Aprikosenkernöl macht empfindliche Haut geschmeidig und eignet sich ganz besonders gut für sanfte Gesichtsmassagen.

Zur Straffung der Haut und für vorbeugende Zupf-Massagen gegen Schwangerschaftsstreifen eignen sich Weizenkeimöl, das den höchsten Anteil an Vitamin E hat, und Jojobaöl bestens. Jojobaöl wird in der empfindlichen Zeit der Schwangerschaft auch besonders gerne angewendet, weil es durch den Film, den es auf der Haut bildet, ein etwas distanziertes Empfinden der Schwangeren erlaubt. Zur Dammmassage wird traditionell Weizenkeimöl verwendet.

Besonders hautregenerierend wirkt das reichhaltige Macadamianussöl, das auch für die reifere Haut sehr gut geeignet ist. Es glättet sie und verleiht ihr einen samtigen Glanz. Aber auch Wildrosenöl wirkt durch seinen hohen Anteil an Vitamin-A-Säure hautglättend. 

Kommentare
Nickname
email
Comment
Sicherheits-abfrage