EM-Küche - Österreich
Wer seinen EM-Gästen auch in traditioneller Küche etwas bieten möchte, hier altbewährte österreichische Hausmannskost mal etwas anders.
EM-Küche - Österreich
Mehr zum Thema
» Schweiz - kulinarisch betrachtet
» Deutschland - klassische Hausmannskost vs. Haute Cuisine
» Kochen mit Christine Nöstlinger - Bescheidenes zizerlweise lernen
» Von Schupfnudeln und Speckknödeln - ab nach Kärnten!
» Aromaküche - ätherische Öle zum Verfeinern und Würzen
Hendlsalat mit Dillgurken

-) Zutaten (für 4 Personen): 1 Hendl (ca. 1 kg), 1 Becher Sauerrahm, 1 Bund Dille, 3 Eier, 1 handvoll glattes Mehl, 1 handvoll Semmelbrösel, Öl, 2 Salatgurken, Salz, Pfeffer, 1 Knoblauchzehe, 5 EL Essig, 3 EL Kürbiskernöl, Zitrone

-) Zubereitung: Das Hendl zerlegen und in Stücke teilen. Die Dille zupfen, klein schneiden und mit dem Rahm vermischen. Nachher über die Hendlstücke gießen und im Kühlschrank zugedeckt über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag die Hendlteile aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit dem Mehl, den Eiern und den Bröseln panieren und in heißem Öl herausbacken. Die Gurken waschen und in dickere Scheiben schneiden. Mit dem zerdrückten Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und kurz ziehen lassen. Das überflüssige Wasser abgießen und die Gurken mit dem Essig und Kürbiskernöl mischen und abschmecken. Die Hühnerstücke mit dem Salat anrichten und mit der Zitrone und Dillzweigen garnieren.

Karfiolkroketten

-) Zutaten (für 4 Personen): 400 g mehlige Kartoffeln, 1 Karfiol, 1 EL Butter, 1 Eidotter, 1 EL gehackte Petersilie, 2 versprudelte Eier, Mehl, Salz, Muskatnuss, Frittieröl

-) Zubereitung: Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Anschließend in Wasser weich kochen, abseihen und im Backrohr kurz ausdämpfen lassen. Noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Salz und Muskatnuss würzen. Den Karfiol waschen, zerkleinern, kurz blanchieren und mit der Butter dem Eidotter und der Petersilie unter die Kartoffelmasse mischen. In einen Dressiersack füllen und daumendicke Kroketten portionieren. In den versprudelten Eiern und dem Mehl wenden und in einer Pfanne mit Öl frittieren. Herausnehmen, abtropfen lassen und zum Beispiel mit einer Sauerrahmsauce servieren.

Powidlpalatschinken mit Zimt und Zucker

-) Zutaten (für 4 Personen): 8 EL Powidl, 8 Palatschinken, 2 cl Rum, Mehl, 3 versprudelte Eier, 2 Handvoll geriebene Haselnüsse, 250g Butterschmalz, 3 EL Staubzucker, 1 TL Zimtpulver

-) Zubereitung: Powidl mit dem Rum vermischen und die Palatschinken damit bestreichen, einrollen und halbieren. Anschließend in Mehl, Eiern und Nüssen panieren und im zerlassenen Butterschmalz goldgelb backen. Herausnehmen und abtropfen lassen. Staubzucker und Zimt vermischen und die Palatschinken damit bestreuen.

Autorin: Iris Schiffrer
Kommentare