Italiens Küche - Von klassisch bis überraschend
Italienische Restaurants gibt es rund um den Erdball wie Sand unter den Touristen in Lignano. Dementsprechend bietet die italienische Küche viele beliebte Klassiker, hat aber auch kulinarische Überraschungen auf Lager. EnjoyLiving zeigt Ihnen drei kinderleichte Rezepte aus Bella Italia – schmeckt immer wie beim guten Italiener.
EM-Küche Italien - Von klassisch bis überraschend
Mehr zum Thema
» Antipasti und Tapas - ein Hauch von mediterranem Lebensgefühl
» Alles Käse - Halloumi, Feta und Co
» Melanzani mit Gemüsefüllung - südliches Urlaubsgefühl
» Afiyet Olsun - das Kick-Off für die türkischen Spezialitäten
» Kroatien - sommerlich-frisch und einfach kulinarisch
Vorspeise

Olivenbrötchen mit Mozarella überbacken

Zutaten für 2 Personen:
2 Stück Oliven-Ciabatta
1 Kugel Mozarella
2 Tomaten
etwas Butter
einige Blätter Basilikum

Zubereitung:
Die Brötchen aufschneiden und mit Butter bestreichen. Mozarella und Tomaten in Scheiben schneiden und schichtweise auf die Brötchenhälften legen. Basilikumblätter in Stückchen reißen und darüber streuen. Ca. fünf Minuten ins vorgeheizte Backrohr legen, bis der Mozarella anfängt, zu zerlaufen.

Hauptspeise
Spaghetti mit Zucchini

Zutaten für 2-3 Personen:
1 Packung Spaghetti
4 Zucchini
zwei Knoblauchzehen
1 Suppenwürfel
Olivenöl
¼ Liter Wasser

Zubereitung:
Zucchini schälen und würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die zerkleinerten Knoblauchzehen hinzugeben und kurz anbraten. Zucchini, Suppenwürfel und Wasser dazugeben und auf mittlerer Flamme dünsten, bis die Zucchini durch sind. Bei Bedarf mehr Wasser zugeben. Währenddessen Spaghetti in einem Topf bissfest kochen, abseihen und unter die fertigen Zucchini mischen – fertig!

Dessert
Bananen-Tiramisu

Zutaten für 4 Personen:
2 Eier
4 EL Rohrzucker
200 g Mascarpone
¼ Liter Schlagobers
2 Bananen
1 Tasse starken Kaffee / Espresso
24 Biskotten
1 Packung Vanillezucker
etwas Kakaopulver

Zubereitung:
Eier trennen, die Eigelbe in eine Schüssel geben und den Zucker dazugeben. Mit dem Schneebesen schaumig rühren. Die Mascarpone hinzufügen und alles zu einer glatten Creme verrühren.
Das Schlagobers in einer anderen Schüssel mit dem Vanillezucker steif schlagen. Zu der Mascarpone-Creme geben.
Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Den Boden der Form mit 12 Biskotten auslegen und mit dem Kaffee beträufeln. Ein Drittel der Creme und die Hälfte der Bananenscheiben darüber geben. Die restlichen 12 Biskotten auf der Cremeschicht verteilen und ebenfalls mit dem Kaffee beträufeln. Das zweite Drittel der Creme und die restlichen Bananenscheiben darauf verteilen. Zuletzt wird die restliche Creme über die Bananen gegeben und mit etwas Kakaopulver durch ein Sieb bestreut. Bananen-Tiramisu für mindestens 2–3 Stunden in den Kühlschrank stellen und dann servieren.

Buon Appetito!

Autorin: Johanna Schönfeld
Kommentare