Gesunde Apfelbäckchen - Vorhang auf für Gala, Golden Delicious, Idared und Co.
Apfel, Nuss und Mandelkern haben nun bald Hochsaison. Doch Äpfel sind grundsätzlich immer eine gute Idee, meinen die steirischen Obstbauern und Primar Dr. med. univ. Meinrad Lindschinger vom Institut für Ernährung und Stoffwechselerkrankungen.
Gesunde Apfelbäckchen  - Vorhang auf für Gala, Golden Delicious, Idared und Co.
Info
Die positiven Wirkungen des Apfels im Überblick:

- Verdauungssystem, Darmflora
– Herz-Kreislauf-Erkrankungen
– Diabetes
– Cholesterinspiegel
– Lungenfunktion (Asthma)
– Krebs
– Stoffwechsel (Oxidativer Stress)
– Stress
– Sport
– Alterungsprozesse
– Gewichtsmanagement


Frisch, saftig, steirisch – das haben Sie wahrscheinlich schon einmal gehört. Doch wer steckt dahinter?

Es ist die OPST Obst Partner Steiermark GmbH mit Sitz in Gleisdorf. Die OPST ist die einzige nach der EU-Marktordnung anerkannte Erzeugerorganisation für die Produktion von Äpfeln, Birnen und Zwetschken in Österreich.

Die OPST und somit 1.000 Apfelproduzenten aus den Gebieten der Ost-, Süd und Weststeiermark produzieren jährlich rund 140.000 Tonnen Äpfel oder 75% der österreichischen Apfelproduktion.
Mehr zum Thema
» Erdbeeren - frisch gepflückt am Besten
» Cranberries - kleine rote Beere mit Heilwirkung
» Gesundes Obst - Inhaltsstoffe von Obst
» Die 5 Prinzipien des Yoga - Ernährung, Atmung, Körperhaltung, Entspannung und positives Denken
» Natur-Recycling - Kompostieren richtig gemacht

Mehr Äpfel für die Österreicher – so lautet das Motto einer neuen Initiative. Dass das beliebte Obst so allerhand kann – etwa eine positive Wirkung auf unser Verdauungssystem, den Cholesterinspiegel, Diabetes, die Lungenfunktion und die Entstehung bei Herz-Kreislauf- Erkrankungen sowie Krebs-Erkrankungen hat – ist schon länger bekannt.
Prim. Dr. med. univ. Meinrad Lindschinger und sein Team auf der Laßnitzhöhe bei Graz untersuchten über 200 verschiedene Studien auf den gesundheitlichen Nutzen von Äpfeln – und kamen darüber hinaus zu interessanten Ergebnissen.

Anti-Stress

In der heutigen Gesellschaft sind wir einem zunehmenden Belastungsprofil ausgesetzt. Stress ist laut WHO, der Weltgesundheitsorganisation, eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts.
Der Apfel besitzt viele Nährstoffe, die Stressabbau fördern und er beruhigt zudem unsere Körperzellen.

Äpfel steigern außerdem die Konzentration, verrät uns der Ernährungsmediziner. Also eine optimale Zwischenmahlzeit bei der Arbeit! Eine besonders gute Anti-Stress-Wirkung erzielen Sie beispielsweise durch die schon angesprochene Kombination aus Apfel, Nuss und Mandelkern.

Better Aging statt Anti-Aging

Laut Ernährungsbericht essen ältere Menschen zu wenig und vor allem nur unregelmäßig Obst und Gemüse. Dabei wäre genau das sehr wichtig, da viele Alterserscheinungen und Krankheiten durch eine entsprechende Vorsorge zumindest gemildert oder überhaupt verhindert werden können. Bereits ein Apfel am Tag kann laut Dr. Lindschinger das Risiko chronischer Erkrankungen wie Alzheimer reduzieren.

Der Apfel kann kognitive Fähigkeiten fördern und bewirken, dass man geistig rege bleibt. Neurodegeneration und Gefäßverkalkung kann so entgegen gewirkt werden.
Oder, wie es der Ernährungsmediziner kurz und bündig zusammenfasst: „„Bereits ein Apfel pro Tag verhilft Ihnen zur Ihrer alten Frische“!

Better Aging mit Äpfeln

 

Anti –oxidativ und bioaktiv

 Besonderes Augenmerk liegt auf dem so genannten oxidativen Stress, der mit den oft zitierten freien   Radikalen zusammenhängt. Diese Art von Stress kann zu  neuronalem Zellmembran-Zusammenbruch, einer Abnahme der Gehirnleistungsfähigkeit, Verschlechterung der kognitiven Leistungsfähigkeit, Demenzerkrankungen im Alter und neurodegenerativen Erkrankungen wie der schon zuvor erwähnten Krankheit Alzheimer führen.

Freie Radikale an sich sind nicht bedrohlich, erklärt Dr. Lindschinger – im Gegenteil, wir brauchen Sie sogar für verschiedene Körperprozesse. Wichtig ist es aber, durch einen entsprechenden Schutz ein Gleichgewicht herzustellen, damit kein oxidativer Stress durch ein Zuviel an freien Radikalen entstehen kann.

Nährstoffe und Vitamine - Die richtige Mischung macht’s

Der Apfel enthält eine Vielzahl an Nährstoffen, wobei insbesondere zwei große Gruppen hervorzuheben sind: einerseits sind dies die Vitamine und Mineralstoffe und andererseits die Ballaststoffe - vor allem jene der sekundären Pflanzenstoffe. Wichtig ist: die meisten wertvollen Nährstoffe des Apfels sitzen in oder direkt unter der Schale!

Der Apfel stellt zwar mit keinem Vitamin einen Rekordwert auf, dafür ist umso wichtiger, dass der Apfel einen ausgewogenen Gehalt aller notwendigen Vitamine aufweist (Vitamin C, E, B1 und B6) und - das gleiche gilt für die Spurenelemente und Mineralstoffe (vor allem Kalium, Eisen, Kupfer und Selen). Zusätzlich enthält der Apfel noch zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe, darunter Pektin, Phenole und Karotine. Als sekundärer Pflanzenstoff ist auch das vielversprechende Flavenoid Quercetin hervorzuheben. Quercetin wirkt entzündungshemmend, antioxidativ und vorbeugend gegen Krankheiten.

Ein Apfel besteht aus ca. 85% Wasser und ist kalorienarm (nur ca. 60 Kilokalorien). Allein der Verzehr von ca. zwei großen Äpfeln pro Tag bringt eine Erhöhung des Ballaststoffgehaltes von 22% mit sich, was sich wiederum positiv auf unsere Gesundheit auswirkt.

Ein großer Vorteil ist es, dass wir Äpfel das ganze Jahr über kaufen können. Regional ist hier auf jeden Fall die bessere Wahl, da auch die Lagerung in punkto Nährstoffgehalt eine Rolle spielt. Mehr zum Thema Lagerung können sie auch hier nachlesen.

Der Apfel ist also mehr wert, als wir bisher geglaubt haben. Doch er ist kein „Functional Food“, dem zusätzliche Stoffe beigemengt werden müssen, betont Primar Dr. med. univ. Meinrad Lindschinger. Er ist an sich schon ein funktionelles Lebensmittel, das eine ideale Kombination für unsere Gesundheit bietet. Mehr dazu können Sie auch in seinem Buch mit dem vielversprechenden Titel "Iss dich schön, klug und sexy mit Functional Eating" , welches er gemeinsam mit Birte Karalus (ehemalige Talkerin auf Sat 1) veröffentlicht hat.

Und gleich noch ein Tipp: aktuell gibt es ein Gewinnspiel, bei dem Sie

* 3 Wohlfühlwochenenden für 2 Personen im steirischen Thermenland
* 2 Fahrten mit dem frisch-saftig-steirisch Apfelballon über das steirische Apfelland
* 996 Bücher mit den besten frisch-saftig-steirisch Apfelrezepten

gewinnen können. Mehr dazu unter http://www.opst.at/Jubilaeumsgewinnspiel
 

Autorin: Cornelia Auer

 

Kommentare