Ein festliches Bio-Menü
Gönnen Sie sich zum Weihnachtsfest eine ganz besondere kulinarische Überraschung und probieren Sie in diesem Jahr unser Bio-Weihnachtsmenü. Die Zutaten für dieses Bio-Menü erhalten Sie in gut sortierten Naturkostgeschäften sowie in vielen Verbrauchermärkten.
Weihnachtsmenü
Mehr zum Thema
» Bio-Menü für Vegetarier
» Ein schnelles Festtags-Menü
» Festtagsmenü: Entenbrust mit Calvados-Rahmsauce
» Festtagsmenü: Hähnchenbrust mit Orangensauce
» Festtagsmenü: Hirschbraten in Lebkuchensauce
Kartoffelküchlein mit Lachs

Zutaten:
300 g Kartoffeln
1 gehäufter EL Mehl
1 kleines Ei
Salz
Pfeffer
Muskat
4 EL Rapsöl
Schnittlauch
Dill
200 g Magerquark
75 g Joghurt
300 g Räucherlachs

Kartoffeln schälen, abspülen und grob reiben. Mit dem Mehl und dem Ei vermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und 12 kleine Reibeküchlein ausbacken. Schnittlauch und Dill kalt abbrausen, abtropfen lassen und fein wiegen. Quark mit Joghurt verrühren, die Kräuter unterheben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Kartoffelküchlein mit Lachs und Kräuterquark belegen.

Pro Person: 219 kcal (1235 kJ), 21,5 g Eiweiß, 18,4 g Fett, 11,3 g Kohlenhydrate

Putenroulade mit glasierten Möhren und Kroketten

Zutaten:
1,5 kg Putenbrust (vom Metzger zuschneiden lassen)
Pfeffer
Salz
1 Zwiebel
1/2 Stange Lauch
2 Möhren
1/2 rote Paprikaschote
1 kleines Stück Knollensellerie
100 g tiefgefrorene Erbsen
1 Bund Petersilie
2 EL Paniermehl
1 Ei
2 EL Weißwein
1 TL Majoran
3 EL Rapsöl
750 g kleine Möhren
3/4 l Wasser
1 TL Salz
2 gehäufte TL Zucker
75 g Butter
1 kg Kroketten (Tiefkühlware)
0,1 l Weißwein
0,2 l Sahne
1 EL Zucker

Das bereits vom Metzger in Rouladenform zugeschnittene Putenfleisch mit kaltem Wasser abbrausen und trocken tupfen. Mit Pfeffer und Salz einreiben. Das Gemüse putzen, waschen und fein zerkleinern. Erbsen auftauen lassen. Petersilie kalt abbrausen, abtropfen lassen und fein wiegen. Das Gemüse in eine Schüssel geben. Ei, Semmelbrösel und Weißwein zugeben, mit Pfeffer, Salz und Majoran kräftig würzen und die Masse gut vermengen. Die Masse gleichmäßig auf das Putenfleisch verteilen und mit einem Großteil der Petersilie bestreuen. Das Putenfleisch rollen und mit Zahnstochern zusammenstecken. Das Rapsöl in einem Bräter erhitzen und den Putenrollbraten mit dem Schluss nach oben anbraten, anschließend rundherum anbraten, etwas Wasser angießen und die Putenroulade bei 180 °C im vorgeheizten Backofen weitere 1 1/4 Stunden braten, dabei mehrmals wenden und mit Bratfett beträufeln. Inzwischen die Möhren schälen und gut waschen. In einem dreiviertel Liter kaltem Wasser in einer Kasserolle aufsetzen, so dass sie gerade mit Wasser bedeckt sind. Salz, Zucker und Butter zugeben und die Möhren garen, bis der größte Teil der Flüssigkeit ver-dampft ist. Die Möhren in dem sich bildenden Fond schwenken, bis sie schön glänzen. Inzwischen die Kroketten nach Packungsaufschrift zubereiten. Die Putenroulade aus dem Bräter nehmen. Den Bratfond durch ein Haarsieb in eine Kasserolle gießen, den Wein und die Sahne zugeben und die Sauce etwas einkochen lassen. Die Putenroulade aufschneiden, dabei die Zahnstocher entfernen und das Fleisch mit der Sauce, den glasierten Möhren und den Kroketten servieren.

Pro Person: 834 kcal (3491 kJ), 71,3 g Eiweiß, 38,8 g Fett, 48,1 g Kohlenhydrate

Vanillecreme mit Karamellsauce


Zutaten:
0,5 l Milch
20 g Speisestärke
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 große Eier
2 cl Rum
0,1 l Milch
75 g Zucker
1/2 TL Vanillezucker
50 g flüssige Butter
0,1 l Schlagsahne
1 TL Zucker

Von der Milch 5 EL abnehmen und mit der Speisestärke verrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen. Inzwischen die Eier aufschlagen und mit Zucker, Vanillezucker und Salz verquirlen. Die in Milch aufgelöste Stärke an die kochende Milch geben und unter ständigem Rühren kurz aufwallen lassen. Die verquirlten Eier an die Milch geben, nochmals gut verrühren und mit Rum abschmecken. Die Creme im Wasserbad etwas abkühlen lassen und dann in sechs Dessertgläser füllen. Für die Karamellcreme die Milch aufkochen. Inzwischen in einer hohen Pfanne unter starker Hitze den Zucker klumpenfrei schmelzen, sobald der Zucker etwas Farbe bekommt, die Pfanne vom Herd nehmen und die heiße Milch vorsichtig unter ständigem Rühren zugeben. Sollten sich Klumpen bilden, diese unter leichtem Kochen auflösen. Vanillezucker und die flüssige Butter einrühren und alles schön glatt verrühren. Sahne aufschlagen und mit etwas Zucker süßen. Zum Servieren die Karamellsauce über die Vanillecreme gießen und mit Schlagsahne garnieren.

Pro Person: 344 kcal (1439 kJ), 7,4 g Eiweiß, 20,4 g Fett, 32,6 g Kohlenhydrate

Gesamt pro Person für das ganze Menü: 1473 kcal (6166 kJ), 100,2 g Eiweiß, 76,5 g Fett, 92,0 g Kohlenhydrate


Fotocredit: www.weihnachtsmenue.de
Kommentare