Kürbisrezepte - der vielfältige Südamerikaner hat einige geschmackliche Facetten
Der Kürbis, in heimischen Küchen lange Zeit stiefmütterlich vernachlässigt, erfährt in den letzten Jahren eine wohlverdiente Renaissance.
Kürbisrezepte - der vielfältige Südamerikaner hat einige geschmackliche Facetten
Mehr zum Thema
» Gefüllte Zucchini - für 4 Personen
» Mediterrane Gemüsepfanne - für 4 Personen
» Mexikanische Maispfannkuchen - 8-12 Stück für 4 Personen
» Pizza mit Feta und Spinat - für 4 Personen
» Reispfanne mit Pilzen - für 4 Personen

Zu Recht, denn die Kürbispflanze kann als eine der ältesten Kulturpflanzen nicht nur auf eine Jahrtausende alte kulinarische Tradition zurückblicken, sie bietet auch mit ihrem breiten Angebot an verschiedenen Sorten große geschmackliche Abwechslung. Das Fruchtfleisch der ursprünglich in Südamerika beheimateten Früchte lädt dazu ein, Gerichte in jeder erdenklichen Geschmacksrichtung zuzubereiten.

Kürbis als Vorspeise:
Kürbis im Blätterteig

Blätterteig, 500g Kürbis,
250g Topfen od. Frischkäse,
1 Bund frische Minze, Zwiebeln,
Knoblauch, Salz, Pfeffer, 1 Ei

Blätterteig in Quadrate schneiden. Kürbis fein raspeln, Zwiebeln und Knoblauch ganz fein hacken. Den Topfen/Frischkäse mit dem Kürbis, Minze, Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen vermengen. Die Teig-Quadrate füllen, zusammenklappen und mit einer Gabel zusammendrücken. Das Ei verrühren und die Taschen damit bestreichen. Bei 180° Heißluft etwa 20 Min. backen.

Kürbis als Suppe:
Hokkaido Kürbis-Suppe

1 kg Hokkaido, Maiskeimöl,
Zwiebel, 1,5 L Gemüsesuppe,
Salz, Pfeffer, Rahm

Die Zwiebel kleinschneiden, in einer Pfanne bei großer Hitze in Öl braun anbraten. Kürbis in größeren Stücken in der Suppe weichkochen, pürieren, würzen. Bei Tisch in jeden Teller Suppe, gerösteten Zwiebel und einen Klacks Sauerrahm geben.


Kürbis zum Salat:
Blattsalat mit gebratenem Kürbis

Kürbis der Sorte „fliegende Untertasse“ (Squash), Olivenöl, Zitrone, bunter Blattsalat, geröstete Kürbiskerne

Kürbis in kleinere Würfel schneiden, in Olivenöl anbraten, salzen und mit Zitronensaft beträufeln. Den Blattsalat anrichten, warme Kürbisstücke und einige Esslöffel geröstete Kürbiskerne untermischen.

Kürbis als Hauptgericht:
Würziger Kürbiskuchen

1 Hokkaidokürbis, 150ml Gemüsesuppe, 250g Mehl,
150g Topfen, 60g Butter, Salz, Wasser, Pfeffer,
3 Paradeiser, 1/2 Naturjoghurt, 1/2 Rahm,
2 Eier, 100g würziger Käse

Aus Mehl, Topfen, Butter, Salz und Wasser einen Teig herstellen und 2 Std kalt stellen.Den Kürbis schälen und würfeln und in der Gemüsebrühe 5 Min kochen, abtropfen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Teig in einer Quicheform verteilen.
Darüber: Joghurt, Rahm, 2 Eier, Salz mischen und auf dem Kürbis verteilen. Den geriebenen Käse darüberstreuen.
Bei 180° Heißluft 30-40 Minuten backen.

Kürbis zum Dessert:
Milchreis mit Kürbis Gelee

1 Tasse Reis, Butter, eine Tasse Milch, Zucker, Wasser
Kürbis, Holunderbeeren, Gelierzucker, Zimt

Kürbis und Holunderbeeren zu gleichen Teilen weichkochen, durch ein Sieb passieren. Saft erkalten lassen und dann nach Anleitung auf der Gelierzuckerpackung mit der entsprechenden Menge Gelierzucker aufkochen. Ein Stück Butter im Topf zerlaufen lassen, Reis darin schwenken, Milch und 2EL Zucker zufügen, eine halbe Tasse Wasser dazugeben. Aufkochen und dann bei geringer Hitze ausquellen lassen.
Eine Portion Milchreis in eine Schüssel geben, mit Kürbisgelee übergießen, nach Geschmack mit Zimt bestreuen.

Guten Appetit!

Autorin: Julia Stern*

Kommentare