Ihr Weihnachtsbaum - wunderschön rausgeputzt
Sie haben genug vom ewig gleichen Christbaumschmuck, den sie pünktlich an Heiligabend aus verstaubten Kisten hervorzaubern? Dann gestalten sie heuer einfach ihren persönlichen Schmuck.
Ihr Weihnachtsbaum   - wunderschön rausgeputzt
Mehr zum Thema
» Dekoideen für den Herbst - mit offenen Augen durch die Natur gehen
» Filzen - das Revival
» Basteln mit Holz - leicht gemacht
» Osterdekoration aus Naturmaterialien - einfach selbstgemacht
» Unser Geruchssinn - ein mächtiger Zauber

Etwa um 1400 begannen die Menschen ihre Weihnachtsbäume zu schmücken. Was am Anfang eine reicht bescheidene Geschichte war, wird heute vielerorts maßlos übertrieben. Der einfache Baumschmuck bestand früher aus Papierblumen, Äpfeln und Lebkuchen. Heute sieht man oft vor lauter Kitsch und Kunststoff den Baum nicht mehr. Verzichten sie auf künstlichen Schnee aus der Dose und Lametta bis zum Umfallen – weniger ist mehr! Gerade das Baumschmücken kann soviel Spaß machen, wenn man mit originellen Ideen sein persönliches Meisterwerk schafft.

Ideen für Handwerker – Kreatives selbst gemacht

Die größte Freiheit in der Gestaltung besitzt man naturgemäß mit Selbstgebasteltem. Formen und Farben bestimmen nur sie. Dabei können sie ihre Baumdekoration bunt mischen oder unter ein bestimmtes Thema stellen. Wie wäre es zum Beispiel mit rockigen Weihnachtsmotiven, wie zackigen Sternen und einer E-Gitarre, oder weißer Weihnacht mit Schmuck ganz in Weiß? Wie auch immer das Thema aussieht, als Bastelgrundsätze eignen sich folgende Ideen.

Ein wahrer Klassiker für Bastelfreunde ist der Salzteig. Man mische etwa 10 EL Wasser mit 2 Bechern Mehl und einem Becher Salz und fertig ist die Formenvielfalt. Ein Schneemann, Engel oder Sterne – fertig geformt kommen die Figuren auf jeden Fall für etwa 30 Minuten bei 150° C in den Backofen. Die genaue Backzeit passen sie der Dicke des Teiges an. Wenn die Kunstwerke hart und kalt sind, kann man sie bemalen und bekleben.

Ähnlich zu verarbeiten ist der Bastel-Ton, den sie im Fachhandel kaufen können. Ausgerollt kann man mit Ausstechformen schnell und leicht Figuren zaubern. Ebensoviel Spaß macht das Kneten und Zusammenfügen einzelner Teile. In der Farbgestaltung können sie zwischen weißem und rotem Ton wählen. Weißer Ton kann später bemalt oder glasiert werden, roter Ton sieht am Baum unglasiert sehr schön in Kontrast zum Grün der Tanne aus. Ton muss erst einige Tage austrocknen, bevor er gebrannt werden kann. Ob sie ihn dann auch glasieren, hängt von ihrer Wunschvorstellung des Endproduktes ab.

Für Freunde der Bastelperlen gibt es auch zu Weihnachten einiges zu tun. Aus den bunten und glitzernden Kügelchen lassen sich wunderschöne Anhänger für den Weihnachtsbaum zaubern. Sie benötigen dazu etwas Draht, Perlen in verschiedensten Varianten und viel Fingerspitzengefühl. Im Handel erhältlich sind auch fertige Drahtformen, etwa in Form von Sternen, die nur noch verziert werden müssen. Die große Auswahl an Materialien ermöglicht hier eine schier endlose Anzahl an Bastelwerken.

Eine weitere Idee für den Baum sind Anhänger aus Mobile-Folie. Diese harte und gut schneidbare Folie wird üblicherweise für Window-Color Fensterbilder verwendet. Überlegen sie sich weihnachtliche Motive, malen sie diese auf die Folie auf und befestigen sie oben einen Faden als Halterung. Mit dieser einfachen Methode lassen sich zahlreiche, liebevolle Anhänger für ihren Baum gestalten.

Einzigartiges aus dem Internet

Das Basteln ist nicht jedermanns Sache, deswegen muss aber noch lange niemand auf einen einzigartigen Baum verzichten. Im Internet und auch auf speziellen Weihnachtsmärkten oder in Fachgeschäften kann man tollen Baumschmuck erstehen. Der Klassiker schlechthin – die Weihnachtskugel – war lange Zeit Hauptbestandteil jedes Baumes. Auch heute muss man nicht gleich ganz darauf verzichten.

Kunstvolle Glaserzeugnisse in verschiedensten Formen bietet die Thüringer Glaskunst an. Dabei wird Tradition zeitgemäß interpretiert und moderner Schmuck für den Weihnachtsbaum produziert. Als echte Handwerkskunst, mundgeblasen und handbemalt, gehören diese Glasprodukte in die höhere Preisklasse. Eine Auswahl an Designs findet man auf der Webseite: www.rennsteigglas.de.

Dieselbe Thematik, eine völlig andere Variante: Kugeln mit ihrem persönlichen Fotomotiv. So können sie das Abbild ihrer Liebsten vom Weihnachtsbaum hängen lassen. Die Fotos sind auch auswechselbar, damit sie jedes Jahr neue Möglichkeiten haben. Solche Christbaumkugeln mit persönlichem Foto können sie beispielsweise unter www.foto-geschenke.at/individueller-weihnachtsschmuck.html bestellen.

Für Liebhaber von luxuriösen Weihnachtsbäumen bietet die Firma Swarovski eine Auswahl an Baumbehängen an. Neben Engel, Stern und Bäumchen in hochwertiger Qualität, finden sie auch kleine Tierchen zum Aufstecken auf die Zweige. Ergänzen können sie die Dekoration mit stehenden Figuren, für einen Swarovski Weihnachtsbaum müssen sie allerdings schon tiefer in die Tasche greifen. Die Schmuckstücke finden sie unter: www.swarovski.com.

Weihnachtsbaumtrends 2009

Kaum zu glauben, aber wahr. Die Weihnachtsmesse Christmasworld in Frankfurt öffnet jedes Jahr im Januar ihre Pforten und präsentiert die Trends für das nächste Weihnachten. Für Weihnachten 2009 wurden so bereits vier Richtungen festgelegt: Luftig-/Leichtigkeit, Farbrausch, Gegensätze und eleganter Luxus. Nach diesen Hauptthemen richtet man sich, wenn man heuer zu Weihnachten voll im Trend liegen will.

Luftig und leicht ist alles, was zart und sinnlich wirkt. Helle Pastellfarben in Kombination mit Weiß bilden den Farbrahmen. Zu diesem Stil gehört Glitzer ebenso, wie feine Reliefs und Prägungen. Farbrausch hingegen setzt auf die ganze bunte Palette und verleiht der Dekoration Süße und Verspieltheit. Kontraste spielen bei der dritten Trendart eine Rolle, beispielsweise im Zusammenspiel von Alt und Modern. Das Wechselspiel der Gegensätze sorgt dabei für das gewisse Etwas. Eleganter Luxus wird durch Gold, Mahagoni oder Violett ausgedrückt. Exklusive Materialien und detailreiche Ornamentik verleihen dem Stil Ausdruck.

Autorin: Claudia Wrumnig

Bild: www.swarovski.com

Kommentare