Die Welt der Düfte - die verschiedenen Konsistenzen
Frauen und Männer lieben sie: Duftrichtungen in allen Variationen, ob blumig, herb, frisch oder holzig. Doch wie unterscheiden sich Parfum, Eau de Parfum, Eau de Toilette und Parfumlotion voneinander?

Parfum

Das Parfum enthält die höchste Konzentration an Duftölen (15 bis 30 %). Aufgrund des hohen Anteils zeichnet sich diese Parfumvariante durch lange Haltbarkeit aus. Je größer der Aromaölanteil, umso länger hält der Duft auf der Haut an. Parfum ist zwar die teuerste Variante unter den beliebten Duftstoffen, kann aber aufgrund des intensiven Geruchs und langen Haltbarkeit sparsam aufgetragen und verwendet werden
 

Eau de Parfum und Eau de Toilette

Ein Eau de Parfum hat einen Duftölanteil von 10 bis 14 %. Hingegen hat das Eau de Toilette eine Duftölkonzentration zwischen 6 und 9 %. Daher ist auch die Intensität des Duftes bei einem Eau de Parfum stärker ausgeprägt als bei einem Eau de Toilette.
 

Parfumlotion

Parfumlotions besitzen den geringsten Anteil an Duftöl. Wer auf Parfum verzichten will, aber seinen Körper dennoch mit zarten Aromen umhüllen möchte kann mit Vorliebe zu diesen Produkten greifen. Die Konsistenz ist cremig und lässt sich wie eine Hautpflegelotion auftragen und verleiht dem Körper - mit wertvollen Ölen und Vitaminzusätzen - einen atemberaubenden und leichten Duft. Zudem bewahren Lotionen die Haut vor dem Austrocknen.


GEWINNSPIEL!

Machen Sie mit beim EnjoyLiving-Gewinnspiel und gewinnen Sie einen Sommerduft von ESCADA oder MEXX!

 

 

Autorin: Kerstin Kulovits

 

Kommentare