Duftende Erlebnisse - Parfümieren leicht gemacht!
Die unterschiedlichen Duftkompositionen können der Persönlichkeit Ausdruck verleihen und den eigenen Geschmack bzw. Stil unterstreichen. Somit können Düfte auch zu Wohlbefinden und Selbstsicherheit beitragen. Hilfreiche Tipps zur Auswahl des passenden Parfums, zum richtigen Auftragen und zur ordnungsgemäßen Aufbewahrung.
Duftende Erlebnisse - Parfümieren leicht gemacht!
Mehr zum Thema
» Unser Geruchssinn - ein mächtiger Zauber
» Wellness - nur ein Trend?
» Duftendes Feng-Shui - Harmonie des Raums
» Duftbrunnen - sinnlich wohnen
» Mandarine - gegen graue Stimmung

Wie finde ich das richtige Parfum für mich?

Parfums unterscheiden sich durch die Essenzen, welche im Allgemeinen als blumig, fruchtig, anregend, frisch oder holzig beschrieben werden. Oft ist es schwierig, die richtige Auswahl zu treffen. Um zu sehen, ob eine Nuance gefällt und zu einem passt, empfiehlt es sich, das Parfum vor dem Kauf auszuprobieren.
 

Beachtet werden sollte, dass ein Parfum seinen Duft nach und nach verändert:

• Duftnote für den Kopf: Wird sofort beim Aufsprühen bemerkt; flüchtig, frische Aromen
• Duftnote für das Herz: Entfaltet sich nach ca. 10 Minuten; schwere und genussreiche Aromen
• Grundessenz: Nach einer Stunde freigesetzt; der wahre Geruch des Parfums

Für den Alltag sind leichte Düfte, welche die Haut zart umhüllen empfehlenswert (Parfumlotion, Eau de Toilette). Parfum und Eau de Parfum hingegen sind Parfumarten, welche sich durch intensive Duftstoffe und lange Nachhaltigkeit auszeichnen.

Wie trage ich Parfum richtig auf?

Damit sich die Duftnote eines Parfums vollständig entfalten kann, muss es an den richtigen Körperstellen aufgetragen werden. Ein Duft sollte immer auf direkter Haut aufgetragen werden, da sich auf der Kleidung die unterschiedlichsten Noten nur in geringem Maße freisetzen und entfalten können. An warmen und dünnen Körperstellen – zum Beispiel auf der Halspartie, hinter den Ohrläppchen, auf dem Dekoltee oder auf der Innenseite der Handgelenke aufgetragen -  kann ein Parfum optimal zur Geltung gebracht werden.

Ein Parfum aufzutragen kann auf zweierlei Art erfolgen. Entweder wird es mit dem Finger punktgenau auf die gewünschte Stelle aufgetupft oder mit einem Spray großflächig aufgesprüht. Aufgrund der hohen Dosierung der Duftöle bei Parfums sind diese meist in Fläschchen ohne Spraykopf erhältlich. Damit soll einer Überdosierung vorgebeugt werden. Andere Parfumarten werden in Form von Spray-Flakons angeboten. Bei Parfums sind ein bis zwei Tupfen des Duftes – an den richtigen Stellen aufgetragen – völlig ausreichend. Hingegen zu Eau de Parfum oder Eau de Toilette, bei welchen zwei bis drei Sprüher notwendig sind, damit der Duft und seine Intensität zur Geltung kommen kann.

Tipp: Bei der Verwendung von Parfum immer beachten, dass nicht zu viel aufgetragen wird. Grundsatz: Weniger ist mehr!

Wie bewahre ich mein Parfum/ Eau de Parfum/ Eau de Toilette richtig auf?

Wichtige Tipps:

Gut verschließen! Nicht umfüllen!
Ein Parfum sollte immer in der Originalverpackung aufbewahrt und gut verschlossen werden. So kann die Haltbarkeit des Parfums verlängert werden. Ein geschlossener Flakon kann bis zu fünf Jahre aufbewahrt werden.

Parfums keiner Wärmequelle aussetzen!
Vor Sonneneinstrahlung und Heizkörperwärme schützen.

Keine allzu großen Mengen kaufen!
Auch Parfums haben ein Ablaufdatum, etwa ein bis zwei Jahre kann der Duft sein Aroma aufbewahren.

Parfums aufbrauchen!
Wenn ein Parfum fast zur Gänze aufgebraucht ist, besteht die Gefahr, dass sich der Duft oder die Farbe ändern oder der Duftstoff verdirbt.
 


GEWINNSPIEL!

Machen Sie mit beim EnjoyLiving-Gewinnspiel und gewinnen Sie einen Sommerduft von ESCADA oder MEXX!

 

Autorin: Kerstin Kulovits
 

Kommentare