Entspannt und schön in den Frühling
Der Frühling ist bereits da, der Sommer kommt in großen Schritten immer näher. Die ersten Tage, an denen Rock oder T-Shirt aus dem Kleiderschrank zu kramen sind, sind nicht mehr weit entfernt. Die Zeit ist also gut zu nutzen, um die Haut zu pflegen und in kurzer Kleidung ein schönes Bild zu erreichen. Wie wäre es mit einem Wellnesstag in den eigenen vier Wänden?
Schuppige Winterhaut entfernen

Ein Wellnesstag hat nicht nur den Vorteil, dass die Haut sich danach weich und zart anfühlt, sondern gleichzeitig fällt der Stress ab. Und wer will schon gestresst in den Frühling starten? Höchste Zeit also, einen Tag im Kalender zu markieren, an dem der Fokus auf Entspannung, Regeneration und Schönheit liegt. Steigen die Temperaturen draußen an, spricht nichts dagegen, sich in voller Blüte zu zeigen.

Ein bisschen Planung braucht ein Wellnesstag allerdings. Um Spaß zu haben, bietet es sich an, eine Freundin einzuladen. Während die Gesichtsmaske wirkt, bietet sich die Wartezeit hervorragend für ein Schwätzchen über die neuesten Promiskandale an und um gemeinsam zu lachen.

Mit Musik und Duft entspannen

Wer lieber die Zeit in Ruhe genießen möchte, stellt sich im Internet eine Playlist mit Meditationsmusik oder ähnlich sanften Klängen zusammen und kann dazu hervorragend entspannen. Die Entspannung lässt sich unterstützen, indem eine Aromalampe ihren Duft verteilt. Besonders gut geeignet ist Rose, Vanille oder Lavendel. Es ist aber darauf zu achten, dass es sich um hochwertige ätherische Öle handelt und nicht um günstige Nachbauten. Ein bisschen Deko darf natürlich nicht fehlen. Es reicht oft schon aus, ein paar Kerzen im Badezimmer anzuzünden.

Am Wellnesstag muss die Kleidung bequem sein! Wenn es zwickt und zwackt, machen die Behandlungen kaum Spaß und werden im Zweifelsfall unterbrochen. Echte Entspannung kommt dann nicht auf. Eine bequeme Leggins zum langen T-Shirt und ein Sweatshirt sind da ein guter Anfang. Soll es etwas stilvoller sein, bietet es sich an, Homewear in fröhlichen Frühlingsfarben zu tragen, wie sie bei Palmers zu finden ist.

Rezepte für den ganzen Körper

Klassisch bei einem Wellnesstag in den eigenen vier Wänden ist natürlich die Gesichtsmaske. Sie lässt sich leicht herstellen und ist in wenigen Minuten einsatzbereit:

Eine Quark-Bananen-Maske spendet viel Feuchtigkeit und ist daher in jedem Alter gut geeignet. Bei trockener Haut bietet es sich unter Umständen an, ein paar Tropfen Oliven- oder Mandelöl hinzuzugeben. Für zwei Personen sind notwendig:
  • 1 Banane
  • 1 Eigelb
  • 2 Esslöffel Quark (bei fettiger Haut die fettarme Variante)
  • Die Zutaten miteinander verquirlen, auftragen, einwirken lassen, nach 20 Minuten mit warmen Wasser und Taschentüchern abnehmen.

Ein Körperpeeling ist besonders gut geeignet, um raue Stellen wie Knie oder Ellenbogen sanft und glatt zu bekommen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich mit einfachen Mitteln ein Peeling herzustellen:
  • Eine Tasse grobes Meersalz mit zwei Esslöffeln Olivenöl vermischen, einmassieren und abspülen.
  • Heilerde mit warmen Wasser anrühren, bis eine sämige Masse entsteht. Auf den Körper auftragen und eine viertel Stunde einwirken lassen. Die Heilerde ist besonders dort hilfreich, wo Hautunreinheiten bestehen.
  • Wer gerne Kaffee trinkt, sollte den Kaffeesatz morgens nicht wegwerfen, sondern ihn mit etwas Sahne vermischen. So lässt sich schnell ein hervorragendes Körperpeeling herstellen.

AutorIn: A.D.
Kommentare