Biotin - Gesundheit für Haut, Haare und Nägel
Biotin ist auch unter dem Namen Vitamin H oder Vitamin B7 bekannt und ist wichtig für gesunde Haut, glänzende Haare und stabile Nägel.

Bereits früh würde Biotin als unerlässliches Vitamin für eine gesunde Haut und volle Haarpracht erkannt. Reine Biotin-Kapseln oder Biotin-Kombipräperate werden daher vor allem von Frauen gerne als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen, um Haarausfall und dünnem, glanzlosem und brüchigen Haar entgegenzuwirken.

Biotin gehört in die Gruppe der wasserlöslichen Vitamine, sowie zu den vielen B-Vitaminen, die vor allem als Nervennahrung gelten. B-Vitamine treten in Nahrungsmittel nie isoliert auf, sondern meist in einem Vitamin-Komplex. Bei Mangelerscheinungen greift man daher meist zu Nahrungsergänzungsmitteln, die viele oder alle B-Vitamine beinhalten.

Vitaminmangel

Leider werden B-Vitamine sehr schnell von unserem Körper verbraucht –z.B. durch übermäßigen Kaffee-, Alkohol-, und Zuckergenuss. Doch bei Biotin sind Mangelerscheinungen selten, da dass Vitamin teilweise von unserem Körper selbst durch spezielle Bakterien im Darm synthetisiert wird und es in vielen Nahrungsmitteln vorkommt. Das bedeutet für uns, dass wir uns gesund ernähren sollten, damit die Darmflora und somit die Biotin-produzierenden-Bakterien nicht durch fettige und zuckerhältige Speisen, Alkohol oder Nikotin zerstört werden.
Doch es gibt auch Menschen, die an einem angeborenen Biotinmangel leiden, da ihnen ein bestimmtes Enzym fehlt. Dermatitis, Depressionen, Seborrhö (vermehrte Talgdrüsenabsonderung führt zu Haarausfall und Schuppen) und Störungen des Fettstoffwechsels zählen zu den häufigsten auftretenden Mangelsymptomen. Durch hohe Biotindosen klingen aber die Symptome schnell wieder ab.

Vitaminbedarf

Biotin kommt in vielen verschiedenen Lebensmitteln vor und wird daher in ausreichender Menge vom Körper aufgenommen:

Reis, Gerste, Weizenvollkorn, Haferflocken, Gemüse (v.a. Blumenkohl), Innereien (v.a. Leber), Milch, Eigelb, Sojaprodukte, Nüsse.

Da das Vitamin sehr hitzeempfindlich ist, nimmt der Gehalt in Lebensmitteln durch langes Kochen ab. Bei den in der heutigen Zeit beliebten Fertiggerichten ist kaum noch Biotin vorhanden. Patienten, die an Biotinmangel leiden, können auch Vitaminkapseln oder Tabletten als Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Der tägliche Bedarf für einen Erwachsenen liegt bei ca. 30-60 μg. Bei der Behandlung von Mangelerscheinungen ist eine höhere Dosis notwendig.

Aufgaben & Wirkung

Das Vitamin H hat in unserem Körper viele wichtige Aufgaben zu erfüllen. Es versorgt das Gehirn und die Nervenzellen mit Energie, unterstützt die Verwertung von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß, hat großen Einfluss auf das Wachstum von Haut, Haaren und Nägeln, lässt Diabetiker besser auf Insulin reagieren und senkt dadurch den Blutzuckerspiegel.

Damit diese Funktionen reibungslos ablaufen und es zu keinen unangenehmen Erkrankungen kommt, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig. Denn wird der Körper mit gesunden Lebensmitteln versorgt, strahlt auch unser äußeres Erscheinungsbild.


Sandra Haindl, A.D.
Kommentare