Wohnung entrümpeln - Ordnung für die Seele
Wenn der Haushalt vor Müll oder zu vielen Gegenständen überquillt, so steckt dahinter meist ein psychisches Problem. Die sogenannten Messies haben den inneren Zwang, alles zu sammeln, was ihnen in die Hände kommt. Professionelle Hilfe ist hier gefragt.
Es gibt einige dieser Haushalte, die viel zu viel Dinge eingelagert haben, so dass der Haushalt quasi überquillt. Oft finden sich solche Haushalte, wenn ein alter Mensch das Leben verlässt, aber auch die so genannten Messis schaffen es nicht, ihre Wohnung zu entrümpeln, da sie sammeln, was möglich ist.

Oft sind die Angehörigen überfordert und haben weder logistisch noch mental die Möglichkeit, solch einen Haushalt zu leeren und die Wohnung in einen ordentlichen Zustand zu versetzen. Allerdings ist dies vor allem vor einer Wohnungsübergabe eine echte Herausforderung. Wer selbst die Entrümpelung in die Hand nehmen möchte, ist oft viele Tage oder gar Wochen damit beschäftigt, den Haushalt aus zu sortieren, Dinge zu begutachten und anschließend zu entsorgen. Vor allem besteht oft nicht die Möglichkeit, viele Teile im eigenen Auto unterzubringen, da diverse Gegenstände des Haushaltes auch größer sein können. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist eine Entrümpelung schlichtweg unmöglich und ein bestellter Container oft die letzte Option, um den Hausrat zu entsorgen.

Eine gute Hilfestellung findet sich hier:
Entrümpelungsfirma in Wien

Auch bei der Räumung einer Wohnung kann geholfen werden:
schnelle Wohnungsräumungen in Wien



Hygiene bei der Wohnungsräumung

Zu allererst muss der Haushalt entrümpelt werden. Wenn dieser sehr voll gestellt ist, dann kann Ungeziefer in Form von Spinnen, Maden, Fliegen oder sogar Mäusen und Ratten zu Tage kommen. Deswegen ist es sehr wichtig, dass extrem sorgfältig entrümpelt wird, so dass all diese Tiere keinen Unterschlupf mehr haben und beseitigt werden müssen.

Meistens braucht jedoch kein Kammerjäger eingeschaltet werden und es reicht aus, gründlich zu entmisten. Anschließend ist natürlich eine gründliche Reinigung des Haushaltes erforderlich. Hierbei muss oft mehrmals geputzt und gewischt werden, damit die Wohnung wieder in einen sauberen und vernünftigen Zustand versetzt wird.
Wer nicht selbst reinigen möchte, kann eine Fachfirma damit beauftragen, diese Tätigkeiten zu übernehmen und eventuell sogar noch desinfizierend vorzugehen. Es ist einfacher und geht schneller, eine Reinigung zu bestellen als diese selbst durchzuführen. Hier sollte genau überlegt werden, ob das Geld hier nicht wirklich sinnvoll investiert ist, damit nicht am falschen Ende gespart wird.

Was kann noch verwertet werden?

Bei einer Wohnungsräumung tauchen oft viele Dinge auf, die nur noch in die Müllverwertung gebracht werden können. Einige Andenken sind sicher auch dabei, die behalten werden.

Aber: es gibt in fast jedem Haushalt auch kleine Schmuckstücke oder Dinge mit Sammlerwert, die noch für gutes Geld verkauft werden können. Um diese in den Verkauf zu bringen lohnt es sich oft, auf dem Flohmarkt die Gegenstände nett zu arrangieren, so dass diese noch einen Liebhaber finden. Sammlerstücke wie Münzen, Briefmarken oder Abzeichen lassen sich oft auf Antikmärkten oder bei anderen Sammlern, auch über ebay, verkaufen. Oft können hier noch erstaunlich hohe Preise erzielt werden, die zuvor nicht angedacht waren. Vermeintlich wertvolle Dinge können von einem Gutachter oder in einem Pfandleihhaus begutachtet werden, damit ein realistischer Preis erzielt werden kann.

Alle Dinge, die noch gut erhalten sind, sollten auf jeden Fall genauer betrachtet werden, damit sie möglichst schnell und gewinnbringend veräußert werden können.

AutorIn: A.D.
Kommentare