Wie Sie Kalender kreativ selbst gestalten können
Funktionale Deko: Wie Sie Kalender kreativ selbst gestalten können
Kalender müssen nicht langweilig sein. Wir zeigen, wie Sie ganz einfach selbst kreativ werden und sich ganz individuelle Kalender basteln können – auch gemeinsam mit Ihren Kindern.

Ewige Kalender selber gestalten

Sich im jährlichen Abstand einen neuen Kalender kaufen zu müssen, muss nicht sein. Man kann sich beispielsweise direkt einen ewigen Kalender basteln. Während für einen automatischen ewigen Kalender große Uhrmacherkunst notwendig ist, lässt sich ein Modell aus Holz oder Pappe mit ein bisschen Geschick und den nötigen Materialien ganz leicht selbst herstellen.

Das macht auch den Kleinen Spaß und ist ganz einfach: Eine Anleitung und die zugehörigen Abbildungen gibt es in diesem Blogpost. Es reichen schon zwei Holzwürfel für die Tagesanzeige und drei Vierkanthölzer für die Monate. Letztere bieten jeweils vier Flächen für jeweils vier Monate. Die Würfel müssen wie folgt beschriftet werden: Auf den ersten Würfel kommen die Zahlen 0, 1, 2, 3, 4, 5, auf den zweiten die Zahlen 0, 1, 2, 6, 7, 8. So lassen sich alle Datumskombinationen anzeigen. Bei der Beschriftung können Sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und gravieren, kleben oder mit einem Brandmahlkolben die jeweiligen Zeichen einbrennen.

Schlussendlich fehlt nur noch ein passender Rahmen – auch hier sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Sollten Sie die ewigen Kalender zusammen mit mehreren Kindern basteln wollen oder falls Ihnen gerade nicht die passenden Materialien zur Verfügung stehen, bietet Aduis, ein Händler für Bastelbedarf, online auch fertige Bastelsets in verschiedenen Varianten an.

Noch mehr Individualität: Monats-, Tages- und Fotokalender

Noch individueller lassen sich Kalender mit den schönsten Urlaubsfotos, den Bildern der Liebsten oder den Schnappschüssen von der letzten Fete basteln. Die funktionieren zwar nicht ewig, bieten aber dafür noch mehr Spielraum bei der Gestaltung. Denn es gibt schier unbegrenzte Möglichkeiten, sich kreativ auszuleben. WikiHow hat hier einige Methoden gesammelt: Darunter Monats-, Tages- und Fotokalender. Für die Fotokalender gibt es beispielsweise den Bipa Fotoshop: Mittels einer einfach zu bedienenden Software lassen sich die Wunschkalender in bester Qualität selbst gestalten und anschließend bestellen. Fotokalender eignen sich auch bestens als persönliches Geschenk. Ebenso einfach sind Monatskalender in der Erstellung: Dafür reichen im Prinzip zwölf Seiten Papier, ein Lineal und Stifte in den Lieblingsfarben.

Besonders als Bastelspaß für Kinder ist diese Methode ideal. Die Kleinen können die Felder und Verzierungen selbst ausmalen und sich ihr fertiges Werk ins Kinderzimmer hängen. Der Aufwand hält sich zudem in Grenzen, sodass den Kindern nicht langweilig wird. Tageskalender sind dagegen etwas mühseliger, bringen aber nicht weniger Spaß: Hierfür benötigt man 365 Seiten – für jeden Tag eine. In Schaltjahren muss natürlich eine Seite extra für den 29. Februar eingeplant werden. Nach dem Verzieren müssen die Blätter nur noch gelocht und gebunden werden – fertig!



AutorIn: A.D. S.O., Bildrechte: Flickr Kalender: März sandra.scherer CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
Kommentare
Nickname
email
Comment
Sicherheits-abfrage