Der Biotin Schönheitscheck für Haut und Haar - fit für den Sommer
Endlich ist es wieder soweit: Der Sommer steht vor der Tür und man kann es gar nicht erwarten, die warme Luft mit Haut und Haaren zu genießen. Und gepflegte Haut, glänzendes Haar und kräftige Nägel zeigt man nicht nur gerne, sie tragen auch entscheidend zum Wohlbefinden bei.

Doch gerade weil Haut, Haare und Nägel täglich einer ganzen Reihe schädigender Einflüsse ausgesetzt sind, brauchen sie unsere besondere Aufmerksamkeit, damit dem tollen Sommerfeeling nichts im Wege steht. Pflegeprodukte von außen reichen oft nicht aus, denn wahre Schönheit kommt von innen.


Gepflegtes Aussehen hat ein Geheimnis

Eines der Geheimnisse schönen und gepflegten Aussehens ist die richtige Nährstoffzufuhr. „Du bist, was du isst“ – ein bisschen stimmt dieser Spruch für unser Aussehen und eine schöne, gesunde Ausstrahlung. Denn Haut, Haare und Nägel sind auf ganz bestimmte Nährstoffe angewiesen, um gesund zu bleiben. Das Haar soll glänzen, die Haut elastisch und glatt sein und die Fingernägel kräftig. Hierfür gibt es ein spezielles Vitamin: Das Vitamin H, das zur Gruppe der B-Vitamine gehört und unter dem Namen Biotin bekannt ist. Biotin ist für einen funktionierenden Stoffwechsel unverzichtbar. Es spielt eine wichtige Rolle im Eiweiß-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel. Eine ungenügende Biotinversorgung zeigt sich vor allem äußerlich: Die Haut wird schuppig, die Haare verlieren ihren Glanz und die Nägel werden brüchig. Da ist die sommerliche Leichtigkeit schnell dahin! Durch eine gezielte Biotinkur mit Biotin-Tabletten aus der Apotheke (z.B. Biotin-ratiopharm® 5mg Tabletten, rezeptfrei) kann ein Mangel ausgeglichen werden.


Überprüfen Sie selbst! Diese Anzeichen sind typisch für einen Biotinmangel:

□ Nägel, die immer wieder brechen oder splittern
□ Stumpfes, glanzloses Haar, das zu Spliss neigt und schlapp herunterhängt
□ Haarausfall
□ Schuppende Haut, die sich auch durch regelmäßiges Eincremen nicht bessert
□ Appetitlosigkeit, Übelkeit
□ Antriebslosigkeit
□ Erhöhte Gesamtcholesterinwerte

Biotin wird zwar in geringen Mengen vom Körper selbst hergestellt, es ist aber nicht sicher, ob es zur Versorgungslage beiträgt. Deshalb muss Biotin über die Nahrung aufgenommen werden.

Bekommen Sie genug Biotin? Hier steckt viel drin:

  •  Hefe und Hefeprodukte
  •  Leber
  •  Linsen
  •  Nüsse
  •  Sojabohnen und Produkte aus Sojabohnen
  •  Haferflocken
  •  Milch und Milchprodukte, Eigelb
  •  Champignons, Tomaten, Spinat


Damit man sich mit Haut und Haar richtig wohl fühlt, besonders wenn die Sonnenstrahlen wieder nach draußen locken, hilft eine kurmäßige Einnahme mit Biotin-Tabletten. Wer über einen längeren Zeitraum hochdosiertes Biotin (aus der Apotheke) nimmt, kann spürbare Verbesserungen erreichen. Denn Biotin unterstützt die Regeneration der schnell wachsenden Zellen von Haut, Haaren und Nägeln. Dabei ist Biotin ein ganz natürlicher Stoff, der uns hilft, unsere Ausstrahlung sichtbar zu verbessern. Dann kann der Sommer kommen.

Kommentare