Zahnkosmetik und Bleaching - Lächeln a la Hollywood
Nicht jeder ist von Natur aus mit einem Lächeln gesegnet, das sämtliches Eis zum Schmelzen bringt – doch die moderne Zahnkosmetik macht’s möglich!
Zahnkosmetik und Bleaching erreichen immer größer werdende Popularität. Ein strahlendes Lächeln steht längst nicht mehr ausschließlich für Schönheit. Auch berufliche und private Erfolge werden mehr und mehr vom so genannten Hollywood-Lächeln abhängig gemacht. Untersuchungen haben gezeigt, dass Mund und Zähne die stärksten Signale bei der Beurteilung des Gegenübers setzen.

Gesunde, gepflegt und weiße Zähne symbolisieren Kraft, Stärke und Erfolg und sie prägen unser Gesicht maßgeblich .
Darum ist die Wiederherstellung der gesunden Ästhetik des Gebisses das Hauptziel der Zahnkosmetik. Dabei spielt es im Allgemeinen keine Rolle, ob es sich um kleine Schönheitsfehler oder größere Frakturen handelt. Wenn der Kontostand stimmt, ist nahezu alles möglich.

Aufgaben der modernen Zahnkosmetik

Asymmetrische oder unschöne Zähne, Zahnlücken zwischen den Schneidezähnen, verfärbte oder frakturierte Zähne in Folge von Unfällen oder Stürzen können ebenso wie gesamte Kieferkorrekturen (z.B. Überbiss) behandelt werden.

Oberste Priorität hat es natürlich, die eigenen Zähne soweit wie möglich zu erhalten. Kann jedoch durch Zahnspangen oder Regulierungen kein zufrieden stellender Erfolg erzielt werden, greifen Zahnärzte meist auf Veneers zurück. Diese werden je nach Bedarf über die beschädigten oder unschönen Zähne geklebt. Ein Veneer kostet im Normalfall zwischen 500 und 700 Euro und kann bei fast allen Zahnärzten angefertigt werden.

Im schlimmsten Fall, wenn die Zähne extrem beschädigt sind, werden Kronen (festsitzende Zahnersätze) angefertigt, die an Stelle der eigenen Zähne mit Metallstiften im Zahnfleisch befestigt werden. Der Kostenpunkt von Kronen liegt pro Zahn bei rund 400 bis 500 Euro.

Werden Brücken angefertigt (z.B. alle sichtbaren Vorderzähne erneuert) liegen die Kosten für zwei Zähne zwischen 2500 bis 2700 Euro.

Bleaching – die beliebteste zahnkosmetische Behandlung

Wer träumt nicht von einem Lächeln wie Julia Roberts oder Will Smith?
Strahlend weiße Zähne sind jedoch längst nicht mehr nur den Hollywood Stars vorbehalten. Es gibt eine Reihe effektiver Möglichkeiten, binnen kürzester Zeit wie die Stars und Sternchen im Fernsehen zu strahlen.

Bei einer zahnärztlichen Behandlung wird ein konzentriertes Aufhellungsmittel auf den Zähnen angebracht und kurz mit Soft-Laser oder Licht aktiviert. Dabei zerfällt Peroxid und der entstehende aktive Sauerstoff entfaltet seine Bleichwirkung.
Da in der Zahnarztpraxis stärkere Konzentrationen angewendet werden können, ist das Bleaching meist mit einer Sitzung erledigt. Eine Bleachingbehandlung beim Zahnarzt kostet rund 300 Euro und die Aufhellung bleibt für ca. ein Jahr bestehen.

Als Altnernative hierzu gibt es eine Reihe von Bleaching-Möglichkeiten, die einfach und effektiv zu Hause durchgeführt werden können:
von aufhellenden Zahncremes bis hin zu Klebestreifen mit bleichender Wirkung, die auf den sichtbaren Zähnen angebracht werden, gibt es unzählige Varianten, beinahe über Nacht ein wahrer Strahlemann zu werden.

Schöne Zähne sind also kein Privileg der Stars. Durch moderne Zahnkosmetik lässt sich (fast) alles regulieren, erneuern und beseitigen und persönliche Zahnprobleme sind längst kein unabänderliches Schicksal, mit dem man sich abfinden müsste.

Autorin: Sandra Ehold
Kommentare