Gesund ernähren
Wir Menschen leben in einer Konsumgesellschaft. Die Verkaufsregale sind mit Fertigprodukten prall gefüllt. Was viele aber immer noch nicht wissen, hinter diesen ganzen Fertigprodukten verstecken sich zahlreiche Fette und Kohlenhydrate. Worauf Sie beim Einkauf achten sollen, erfahren Sie hier!
Einkaufen
Mehr zum Thema
» AD: Fisch fürs Herz - Omega-3-Fettsäuren als Schutzschild
» Seafood - mit Lachs und Co gesundheitlich im Vollen fischen
» Salat Nicoise mit Kräuterdressing - für 4 Personen
» Bruschetta all abruzzese - für 4 Personen
» Wraps a la Italia - für 4 Personen
Wir Menschen leben in einer Konsumgesellschaft. Die Verkaufsregale sind mit Fertigprodukten prall gefüllt. Was viele aber immer noch nicht wissen, hinter diesen ganzen Fertigprodukten verstecken sich zahlreiche Fette und Kohlenhydrate. Dazu kommt der stressige Alltag, der die meisten Menschen zu unregelmäßiger Ernährung zwingt. Dies hat wiederum zum Nachteil das sich überschüssige Pfunde ansammeln. So kommt es meist dazu das im Laufe der Zeit, die eigene Attraktivität verloren geht. Um sein persönliches Wunschgewicht wieder zu erreichen, tauchen dann einige Ernährungsfragen auf. Darf ich Reis und Nudeln essen? Gehört tiefgekühltes Obst zu einem gesunden Ernährungsplan dazu? Wie sieht es mit Fisch und Fleisch bei einer gesunden Ernährung aus? Ernährungsfragen & Antworten bei gutefrage.net können einem hier sehr hilfreich sein.

Vitaminreich und ausgewogen ernähren
Sich gesund zu ernähren ist das A und O einer ausgewogenen Ernährung. Wenn man ein paar kleine Regeln zum Gesunden ernähren einhält, so wird man ein aktives, langes Leben führen, sowie sich dauerhaft wohlfühlen. Der menschliche Körper braucht hochwertige Nährstoffe, die wir ihm durch Essen und Trinken zuführen müssen. Sich gesund zu ernähren erfordert eine Vielzahl an Ernährungsbausteinen. Der wohl wichtigste Baustein wäre die Auswahl an verschiedenen ausgewogenen Lebensmitteln und Getränken.

Da nicht nur Erwachsene an Übergewicht leiden, sondern auch Kleinkinder und Kinder, muss man die Wahl der Lebensmittel danach anpassen. Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente als auch eine gewisse Mischung von Kohlenhydraten, Eiweiß und Ballaststoffen, sollten bei einer Umstellung zur gesunden Ernährung unbedingt beachtet werden. Hierfür lohnt es sich auch einen Blick auf die Ernährungspyramide zu werfen, welche die Deutsche Gesellschaft für Ernährung erschaffen hat. Man sollte pro Tag and die fünf Portionen Obst und Gemüse, kombiniert mit Milchprodukten, Salat und Vollkornprodukte zu sich nehmen. Auf ein bisschen Fett und Zucker muss natürlich nicht verzichtet werden. Mageres Fleisch und Fisch spielen bei der Frage nach einer gesunden Ernährung eine ebenso große Rolle. Diese Lebensmittel sollten zwei bis drei Mal in der Woche auf dem Speiseplan stehen. Weißmehlprodukte sowie Süßwaren sollte man bei einer Ernährungsumstellung komplett außen vorlassen.

Gesunde Lebensmittel müssen nicht „gesund“ schmecken. Hier ist der Kreativität des Zubereitens keine Grenzen gesetzt. Bei dem Thema Ernährungsumstellung werden immer wieder sehr viele Fragen auftauchen. Hier bietet uns das Internet aber eine Reihe von Informationsquellen, wo man sehr viel Hilfe angeboten bekommt. Wichtig ist, dass man nicht nur auf Kohlenhydrate & Co. schaut, sondern die Ernährungsumstellung mit anderen Faktoren kombiniert. So sollte man reichlich Flüssigkeit zu sich nehmen. Wasser und Tee, aber auch Mixgetränke aus Saft und Wasser dürfen hierbei zu sich genommen werden. Hält man sich an die vorgegebene Flüssigkeitsmenge pro Tag, so hat man schon viel für eine gesunde Ernährungsumstellung getan.

Und einen Faktor bei einer gesunden Ernährungsumstellung darf man nicht vergessen. Wer sich gesund ernährt, leidet seltener an Krankheiten. Bluthochdruck, Diabetes und Arterienverkalkung könnten schon bald der Vergangenheit angehören.

Advertorial
Kommentare