Wohnfarbe Grün - ein knalliger Hingucker
Grün, Grün, Grün ist alles was ich habe, Grün, Grün, Grün ist alles was ich mag… Wenn auch Sie auf der Suche nach Harmonie von Körper und Geist sind, ist Grün als Wohnfarbe genau das Richtige für Sie.
Wohnfarbe Grün  - ein knalliger Hingucker
Mehr zum Thema
» Grau raus - grün rein!
» Selbstgemachter Stuck fürs Bad - mit wenig Aufwand verschönern
» Farben in der Wohnung - und ihre Wirkung
» Mexikanisches Farbenspiel - inspiriert von Frida Kahlo
» Auch atmen will gelernt sein

"Grün ist der Farbreiz, der wahrgenommenen wird, wenn Licht mit einer spektralen Verteilung ins Auge fällt, bei dem das Maximum im Wellenlängenintervall zwischen 520 und 565 nm liegt. Die Farbe Grün ist eine der Grundfarben der Additiven Farbmischung (neben Rot und Blau). Bei subtraktiver Farbmischung erreicht man Grün durch Mischung der Farben Cyan und Gelb." (Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCn)

Grün und die Psyche

Durch die Mischung spektraler Extreme wirkt Grün beruhigend, ohne zu ermüden. Die Farbe Grün fördert Eigenschaften wie Hilfsbereitschaft, Ausdauer, Toleranz und Zufriedenheit. In der medizinischen Farbtherapie gilt Grün als Farbe, die den Rhythmus von Herz und Nieren ausbalanciert.

Auch bei Magengeschwüren, Allergien, Augenermüdung sowie bei Anzeichen vorzeitigen Alterns wird Grün eingesetzt. Grün dient weiters als neutrale Heilfarbe, die keinerlei körperliche Beschwerden oder Gegenreaktionen hervorruft.

Grün wirk beruhigend auf die Augen, denn der Blick ins Grüne ist niemals anstrengend, sondern stärkt das Auge für alle anderen Eindrücke.
Von den Menschen wird die Farbe mit dem Frühling, blühenden Wiesen, Feldern und Wäldern verbunden.

In der Magie werden grüne Gegenstände bei Ritualen eingesetzt, die Wohlstand, Glück, Fruchtbarkeit und Erfolg bewirken sollen. Zu dem steht die Farbe Grün für Harmonie, Verjüngung und das Leben.

Grün als Wohnfarbe

Grün in der Wohnung hilft, Kräfte zu sammeln und bringt Regeneration.

Grün wirkt positiv auf Menschen mit psychosomatischen Beschwerden; denn Grün verlangt keine Anpassung des Körpers an die neue Farbumgebung.

Experimentell ist nachgewiesen, dass Grünpflanzen in der Wohnumgebung die Schmerzschwellen sinken lassen.

Weiters hat die Farbe Grün einen positiven Effekt auf die Atmung. Denken Sie nur einmal an die ersten Maitage.

Grüne Gegenstände oder Wandmalereien lassen Sie aufatmen. Sie erholen sich mit jedem Atemzug.

Im Mix mit natürlichen Farbtönen wie Kiesel, Hafer und dunklen Braunnuancen wirkt Grün angenehm und zurückhaltend.

Auf eine gänzlich grüne Wohnumgebung sollten Sie jedoch verzichten, da zuviel Grün schnell „erdrückend“ und aufdringlich wirkt.

Autorin: Sandra Ehold

Kommentare