Gesundes Picknick - Rezepte fürs Schlemmen im Grünen
Für ein gelungenes Picknick darf es selbstverständlich nie an Essen mangeln. Es muss ja nicht immer gleich ein kaltes Brathendl oder ein faschierter Braten sein. Hier kommen die weniger deftigen, dafür gesunden und mindestens ebenso leckeren Alternativen fürs große Picknick. Alle Rezepte verstehen sich für vier Personen.
Gesundes Picknick  - Rezepte fürs Schlemmen im Grünen
Mehr zum Thema
» Draußen schmeckt es besser - mit dem Picknickkorb auf ins Grüne
» Pflanzenöle - sie verwöhnen unsere Haut und streicheln unsere Sinne
» Grau raus - grün rein!
» Die Energie der Bäume - mit Bäumen meditieren
» Natur-Recycling - Kompostieren richtig gemacht

Spinat- Schafkäse- Strudel
Backrohr vorheizen. Zwei Stück fertigen Strudelteig auf je ein Küchentuch legen, Tiefkühlspinat draufgeben, kräftig salzen und pfeffern. Kleingeschnittene Schafskäse- und Paradeiserwürfel von zwei Paradeisern und eine Handvoll Sonnenblumenkerne darüberstreuen. An den Enden einschlagen, dann einrollen mit wenig flüssiger Butter bestreichen und für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene ins Backrohr geben.

Rotkraut-Erdäpfel-Strudel
Für zwei Strudel etwa acht mittlere Erdäpfel kochen, auskühlen lassen, schälen und grob würfeln. Backrohr vorheizen. Blätterteig auflegen, Rotkrautstücke aus der Tiefkühlpackung lose in der Mitte des Teigs verteilen, Erdäpfelwürfel dazu, kräftig würzen. Strudel einrollen, aufs Backblech legen, Oberfläche mit Milch einpinseln und für etwa 25 Min. bei 180° C auf mittlerer Schiene backen.

Hinweis: Die beiden Strudel sind leicht zuzubereiten und auch kalt wunderbar zu genießen. Nach dem Backen einfach kurz auskühlen lassen und in Stücke schneiden. Erst dann in verschließbare Behältnisse geben, wenn sie vollständig ausgekühlt sind; sie „schwitzen˝ sonst.

Bohnensalat
250 g große weiße Bohnen am Vorabend in ca. 2,5L Wasser einweichen. Am nächsten Tag im Einweichwasser etwa 1 Stunde weichkochen, abseihen. Bunte Paprikastückchen und eine Zwiebel in einem EL Öl anschwitzen. Eine Salatmarinade aus 30ml Balsamico Essig, einer Prise Zucker, Salz, Pfeffer, einem EL Senf, einem EL Bohnenkraut und 50ml Gemüsebrühe zubereiten und über die Bohnen geben, Paprika und Zwiebelstückchen hinzufügen, das Ganze gut durchmischen und ziehen lassen. Ein Häuptel Eisbergsalat waschen, kleinzupfen und extra in einer Frischhaltedose mitnehmen. Erst kurz vor dem Essen untermischen, sonst ist der Salat beim Picknick schon ganz welk! Zum Salat gibt’s reichlich Brot.

Für Zwischendurch bieten sich Gemüsesticks mit Joghurt-Dip an:
Etwa zehn Karotten schälen, Enden abtrennen, der Länge nach vierteln. Je einen roten, grünen und gelben Paprika vom Gehäuse befreien und in Längsstreifen schneiden, Gurke schälen und in längliche Sticks schneiden. Damit die Geschmäcker sich nicht vermischen, jedes Gemüse in einer eigenen Frischhaltedose mitnehmen. Für den Joghurtdip in 250ml flüssiges 1% Naturjoghurt 3 El Sauerrahm einrühren, ein kleines Bund Schnittlauch hacken und unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Natürlich können auch Radieschen oder Cocktailtomaten in den Dip getaucht werden!

Auch an einer Nachspeise darf es bei einem anständigen Picknick nicht fehlen. Wie wäre es mit:

Roten Ribiseln in Sauermilch
500g rote Ribisel waschen, aber zum Mitnehmen noch an den Stielen lassen, sie bleiben so frischer. Ein halber Liter Butter- oder Sauermilch ergänzt die sauren Beeren hervorragend. Am besten im Trinkbecher oder Glas vor Ort anrühren und auslöffeln.

oder

Joghurt-Minze mit Erdbeerpüree
250g Joghurt werden mit 100g frischer milder Minze und 3-4 EL Staubzucker fein püriert. 250 g Erdbeeren waschen und ebenfalls pürieren, eventuell je nach Süße der Früchte mit Zucker abschmecken. Das Erdbeerpüree in vier verschraubbare Gläser füllen, das Minzejoghurt darüber leeren, Gläser verschließen. So vermischen sich die beiden nur leicht. Unbedingt kühl halten!

Bon Apetit!

Autorin: Julia Stern *

Kommentare