Aromaküche - ätherische Öle zum Verfeinern und Würzen
Mit ätherischen Ölen - natürlich nur von allerhöchster und 100%ig naturreiner Qualität - lässt sich auch in der Küche allerhand Gutes tun! So eignen sie sich auch hervorragend zum Verfeinern und Würzen.
Aromaküche - ätherische Öle zum Verfeinern und Würzen
Mehr zum Thema
» Unser Geruchssinn - ein mächtiger Zauber
» Duftendes Feng-Shui - Harmonie des Raums
» Duftbrunnen - sinnlich wohnen
» Mandarine - gegen graue Stimmung
» Cajeput - sanfter Heiler

Da ätherische Öl nicht wasserlöslich sind, benötigen Sie einen Emulgator. Dazu eignen sich in der Küche neben Speiseöl Honig, Sirup, Rahm, Joghurt, Butter, Eigelb, Schlagobers, Majonnaise, Salz oder auch Zitronensaft.

Würzen Sie vorsichtig und bedenken Sie stets: je nach Pflanzenart ergeben 1-10kg Pflanzenmaterial ca. 20 Tropfen ätherisches Öl! Um eine Überdosierung zu vermeiden, tropfen Sie die Essenz nie direkt aus dem Fläschchen in die Speisen, sondern verwenden Sie zum Auffangen erst mal einen Löffel mit dem gewählten Emulgator. Passiert es Ihnen hier, dass aus dem Ausgießer mehr als der gewünschte Tropfen entfleucht, können Sie den Löffel jederzeit abwaschen - ihr Salat wäre jetzt aber bereits zu Tode gewürzt!

Ein toller Tipp, vor allem für die Anfänge in der Aromaküche, ist es, 1-3 Tropfen einer Essenz auf das Schneidbrett zu tropfen, auf dem Sie dann die weiteren Zutaten verarbeiten.

Bedenken Sie aber dabei auch immer, dass ätherische Öle flüchtige Essenzen sind und würzen Sie deshalb nach Möglichkeit erst vor dem Servieren!

Die Aromaöle bieten vor allem auch im Winter, eine ideale Ergänzung zu unseren Gartenkräutern. Sie verstärken den Geschmack und das Geruchsbouquet jeder Speise 

Unser Tipp - machen Sie sich doch einfach Ihre eigene raffinierte  Gewürzölmischung:

Italo-Rezept:                        Asia-Rezept:
50ml Olivenöl                         50ml Sesamöl
2 Tr. Bergamotte                    3 Tr. Ingwer
4 Tr. Mandarine                      3 Tr. Lemongrass
2 Tr. Rosmarin                       2 Tr. schw. Pfeffer
1 Tr. Thymian                        2 Tr. Koriander

Füllen Sie die Mischung in eine leere Flasche und lassen Sie sie an einem kühlen dunklen Ort zwei bis vier Wochen reifen!

Besonders hübsch ist es übrigens, wenn Sie die Ölmischung in eine attraktive Flasche füllen, ein Kräuterzweiglein dazustecken und sie von Hand beschriften. So eignet sie sich auch wunderbar als Geschenksidee oder Mitbringsl!

Kommentare
Paulinho
2015-03-27 19:02:42
Die Farbe ist echt super. Eine schf6n herbstliche Farbe!Was ich mich aldnlriegs Frage ist, wie du draufkommst, dass die Farben die du zusammenschfcttest khaki werden?! Ist das die grodfe Kunst der Farbenlehre, oder einfach rumprobieren?! :DPS: Danke ffcr die lieben Worte und gute Besserungswfcnsche! http://ikijjkuiqon.com [url=http://mjhwiqnvq.com]mjhwiqnvq[/url] [link=http://hjvllvr.com]hjvllvr[/link]