Mehr Motivation führt zu größerem Erfolg - Betriebliche Gesundheitsförderung macht es möglich
Gesundheit ist in der heutigen Zeit ein wichtiges Thema. Ganzheitlich gesunde Mitarbeiter haben nicht nur mehr Spaß an ihrer Tätigkeit, sondern verhelfen dem Unternehmen, für das sie arbeiten, zu mehr Erfolg. Betriebliche Gesundheitsförderung sollte deshalb auf der Tagesordnung von jedem Unternehmens stehen.
Bei der betrieblichen Gesundheitsförderung sollen Krankheiten vorgebeugt, Gesundheitspotentiale gestärkt und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz verbessert werden. Dabei können effiziente Maßnahmen zu einer Senkung der Krankenstände, erhöhter Motivation der Mitarbeiter und damit zu gesteigerter Arbeitsproduktivität und geringerer Mitarbeiterfluktuation führen. Unternehmen, Mitarbeiter, Betriebsräte, Ärzte und Sozialversicherungsträger müssen dabei Zusammenwirken.

Es handelt sich um Maßnahmen, die jedes Unternehmen umsetzen kann. Auf freiwilliger Basis werden individuelle Lösungen auf die konkreten Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens abgestimmt. Ein ganzheitliches Konzept soll zur Steigerung des Wohlbefindens und der Produktivität beitragen.

Die Vorteile sind für Mitarbeiter wie Unternehmer und sogar Krankenkassen leicht erkennbar.
Mitarbeiter können sich an einem verbesserten Betriebsklima und einer Verringerung der Arbeitsbelastung und Gesundheitsbeschwerden erfreuen. Außerdem steigt die Motivation und Freude bei der Arbeit. Es wird eine Erhöhung der Lebensqualität durch ein verbessertes Gesundheitsverhalten innerhalb und außerhalb des Betriebes erreicht. Die Identifikation mit dem Unternehmen steigt und das Verständnis für die Arbeitsabläufe wird verbessert.
Unternehmer können die Vorteile einer Reduktion der Krankenstände und langfristiger Kostensenkung genießen. Die interne Kommunikation, Kooperation und Konfliktlösung wird verbessert und auch die Verringerung der Mitarbeiterfluktuation kann als positiv bewertet werden. Das gesteigerte Engagement der Mitarbeiter lässt sich in der erhöhten Wettbewerbsfähigkeit und der Steigerung der Produktivität erkennen. Das Unternehmen wird zunehmend attraktiver. Was wiederum zu einer Aufwertung des Firmenimages führt.
Die Vorteile für die Krankenkassen liegen in der Chance zur Profilierung und Darstellung der eigenen Besonderheiten, sowie der Kostensenkung und der Imageaufwertung.

Ein BGF-Projekt zeichnet sich durch die drei Säulen des gesunden Lebens aus: Viel Bewegung, gesunde Ernährung und Gelegenheit zur Entspannung. Die Umsetzung dieser drei Aspekte ist nicht schwierig. Vom Unternehmen können zum Beispiel Pausengymnastik, Fitnesstests, gesunde Sitzgelegenheiten, gemeinsame Gesundheitsaktivitäten, Schulungen in Methoden zur Entspannung, Vollwertgemüse, Mineralwasser, gesunde Jausen, verbesserte Kommunikationswege und vieles mehr angeboten werden.
Auch der Abbau von Hierarchien und die Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls führen zu einer harmonischen Atmosphäre.



Autorin: Natascha Zimmermann
Kommentare