Kleine Spenden - Spenden für die Kleinen
Wenn Sie immer schon einmal wissen wollten, was mit dem Geld aus Spendenhäuschen neben den Kassen passiert, lesen Sie hier weiter.

McDonald’s beispielsweise widmet die vielen gespendeten Münzen der Ronald McDonald Kinderhilfe. Diese ist seit 1987 tätig, derzeit unter der Ehrenpräsidentschaft von Ex-Wirtschaftsminister Dr. Martin Bartenstein und mit Ehrenmitgliedern wie Dagmar Koller. Aber auch viele Firmen und eben engagierte private BürgerInnen helfen mit.

Was macht die Ronald McDonald Kinderhilfe?

Die Kinderhilfe unterstützt Familien, in denen eines oder mehrere Kinder schwer erkrankt sind. Sie stellt Unterkünfte in der Nähe von Spezialkrankenhäusern wie dem Wiener St. Anna Kinderspital zur Verfügung, in denen die Familien wohnen und die schwierige Zeit miteinander verbringen können.

So müssen von den Familien nicht zusätzlich noch Hotelkosten oder lange Anfahrtszeiten in Kauf genommen werden und sie haben weiterhin ein Zuhause, einen Zufluchtsort vor dem Krankenhaus. Küchen und Wohnzimmer werden von mehreren Familien geteilt, für Rat und Tat zur Seite steht eine Hausleitung.
Neben dem Haus in Wien gibt es noch weitere Ronald McDonald – Wohnhäuser für betroffene Familien in Graz, Innsbruck und Salzburg.

Möglichkeiten für einen Beitrag zu ein bisschen mehr Familienleben für die kranken Kinder gibt es viele: vom bereits angesprochenen Spendenhäuschen an allen McDonald’s-Kassen über Sammelaktionen bis hin zu einer zweckgebundenen Patenschaft- zum Beispiel für Wohnzimmer, Küche, einzelne Familienappartments oder eine Reinigungsbeteiligung im McDonald’s Haus Ihrer Wahl. Mehr dazu unter http://www.naehehilftheilen.at.
 

Kommentare