In der Traminerhochburg - Klöch
Seinen Auftakt nimmt der Weinherbst in Klöch, der Hochburg des Traminers im steirischen Vulkanland, mit dem „Ga weint gehen“ vom 4. bis 5. September.

Die Winzer, teils Besitzer von Kellerstöckeln am Seindl, einem Bergrücken im Ortsgebiet, öffnen ihre Pforten und bitten zur Verkostung ihrer Weine, allen voran des würzigen Traminers, der in der Region besonders gut gedeiht. Gereicht werden auch Sturm, Kastanien und Köstlichkeiten aus der Bauernküche.

14 Tage später, am Samstag, dem 18. September, findet das Klöcher Pressfest rund um die Ortsvinothek statt. Die Gäste sind herzlich eingeladen, Trauben zu lesen und sie in den riesigen, alten Holzfässern zu treten, damit der Pressmeister sie in einer aus dem 19. Jahrhundert stammenden Presse verarbeiten kann. Den Traubensaft gibt’s dann gleich zum Probieren. Bei dem Fest präsentieren auch Handwerker aus der Region wie Fassbinder, Holzschnitzer oder Schmiede ihre Künste.

Beim traditionellen Weinbergfest in Klöch am 26. Oktober säumen die Stände der Winzer und der bäuerlichen Direktvermarkter die Gässchen des Klöcher Weinbergs. Sie verwöhnen ihre Gäste mit Köstlichkeiten von A wie Apfelstrudel bis Z wie Zwetschkenschnaps. Wer den Nationalfeiertag für eine Wanderung nutzen will, begibt sich auf den Traminerweg, der in Klöch seinen Ausgang nimmt und in die nahen Weinberge führt.

Tourismusverband Klöch
E-Mail: info-kloech@aon.at
Web: www.kloech.com
T.: +43/(0)3475/5070

 

Quelle: austriatourism.com
Foto: Archiv TV Klöch Ing. Lamminger

Kommentare