Das Kronenchakra - Bewusstseinszentrum der Spiritualität
Die Verbindung zu Gott – das lehrt uns dieses Chakra. Mit einem aktivierten Kronenchakra versteht man den tieferen Sinn des Lebens. Es führt gemeinsam mit den anderen Chakras zur Erleuchtung. Den Weg dorthin muss jeder selbst finden.
Das Kronenchakra - Bewusstseinszentrum der Spiritualität
Mehr zum Thema
» Chakrenlehre - Energiezentrum im Körper
» Das Sakralchakra - für mehr Liebe und Sexualität
» Das Kehlchakra - Zentrum der Kommunikation
» Das Herzchakra - Der Sitz bedingungsloser Liebe
» Was ist Lachyoga? - die positiven Einflüsse von Lachen auf die Gesundheit

Das Kronenhakra befindet sich außerhalb des grobstofflichen Körpers oberhalb des Kopfes. Es ist das siebente Chakra und wird auch Scheitelchakra genannt. Ein anderer Name ist aus Sahasrara und bedeutet so viel wie Autorität.


Das Kronenchakra als Verbindung zu Gott

Durch das Kronenchakra bekommt man Verbindung zum großen Ganzen, zum Universum und zum Seelenplan. Es verbindet uns mit dem Himmel und dem Göttlichen. Man weiß, dass Dinge wahr sind, muss aber nicht verstehen warum das so ist. Man versteht, dass alle Erfahrungen einen Sinn haben, egal wie schmerzhaft sie auch sein mögen. Deshalb braucht man sich auch keine Ängste zu haben und kann sorgenfrei und im Einklang mit sich selbst sowie mit seiner Umwelt leben.

Es wird die Frage nach dem Sinn des Lebens angesprochen. Aus dem Bewusstsein der Sinnhaftigkeit des Lebens, wird Hoffnung und Zuversicht in Krisensituationen geschöpft.


Aktiviertes Kronenchakra

Menschen mit aktiviertem Kronenchakra verfügen über eine treffsichere Intuition. Sie verstehen die Welt in einer völlig neuen Dimension und begreifen tiefe Lebenszusammenhänge. Das aktivierte Kronenchakra steht für die Verschmelzung mit dem universellen Sein, höchste Vollendung und Einheitsbewusstsein.

Es ist nur wenigen Menschen möglich, die höchste Erkenntnis zu erlangen. Ist man auf dem Weg dorthin, begegnet man seinen Mitmenschen mit absoluter Toleranz. Sie akzeptieren andere, ohne sie verändern oder sich einmischen zu wollen und zeigen großes Verständnis.

Spirituelles Verständnis, Selbstverwirklichung und tiefer innerer Frieden sind außerdem Themen eines aktivierten Kronenchakras. Sind auch alle anderen Chakras voll entwickelt, erreicht man Erleuchtung und Vollendung.


Blockiertes Kronenchakra

Blockierungen in diesem Bereich äußern sich häufig in einer tiefen Orientierungslosigkeit. Selbst wenn das eigene Leben emotional, materiell und intellektuell erfolgreich ist, fehlt es an Bedeutung, Sinn und Ausrichtung. Diese Leere kann mit Angst und einer innerlichen Einsamkeit einhergehen. Sinnkrisen sind ebenso Folgen eines blockierten Kronenchakras.

Ein Gefühl von Mangel, Leere und Unzufriedenheit ist Zeichen für eine Blockade. Aber auch geistige Erschöpfung, Immunschwäche, Nervenleiden, Lähmungserscheinungen, Multiple Sklerose, Krebserkrankungen und Schlafstörungen kann ein nicht aktiviertes Kronenchakra nach sich ziehen.


Aktivierung des Kronenchakras

Eine Aktivierung des Kronenchakras ist nicht ratsam, wenn nicht die übrigen sechs Chakras bereits genügend ausgebildet sind. Es kann sonst zu depressiven Verstimmungen, Verwirrtheit sowie Welt- und Realitätsflucht führen.

Aus diesem Grund ist an dieser Stelle auch keine entsprechende Übung angeführt. Wenn Sie bereit sind, sich auf Ihr Kronenchakra zu konzentrieren und es zu aktivieren, werden Sie den richtigen Weg bestimmt selbst finden. Es wäre jedenfalls nicht verantwortungsbewusst, wenn wir Ihnen hier eine Anleitung geben würden, die Ihnen mehr schaden könnte als zu helfen.


Zuordnungen des Kronenchakras

Das Kronenchakra steuert die Entwicklung über die Zirbeldrüse und ist verantwortlich für die körperliche Größe. Das siebente Chakra ist der Einfühlung und allen Elementen oder auch dem Universum zugeordnet.

Farben: Violett, Weiß und Gold

Steine: Amethyst, Bergkristall, Diamant und violetter Fluorit

Aromen: Rose, Weihrauch, Rosenholz und Neroli.

Symbol: Tausendblättriger Lotus

 

 

Autorin: Natascha Zimmermann


 

Kommentare
Marko
2015-10-21 21:00:51
Ich bin beeindruckt das zu Lesen. Ich habe mein Kronenchakra schon aktiviert ohne gewusst zu haben was Chakren überhaupt sind. Nichtsdestotrotz ist mein Stirnchakra nach wie vor verschlossen. Aber ich bin ja noch nicht am Ende meiner Reise. Vielen Dank für den Artikel ;)))