Erlebnisbäder - rein ins Vergnügen
Rutschen, plantschen, entspannen und wohlfühlen – Erlebnisbäder haben viel zu bieten. Da ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei…

Vor allem in der heißen Jahreszeit sind sie der absolute Hit, die Schwimmbäder. In der „Normalversion“ sind sie zur Genüge zu finden und von jedermann zu erreichen. Wer Badespaß mit allen Raffinessen bevorzugt, für den sind die so genannten Erlebnisbäder, genau das Richtige. Hier werden Entspannung und Action perfekt kombiniert und Jung und Alt kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Erlebnisbäder – die Varianten

Erholung & Wohlbefinden

Für alle, die angenehm temperiertes Wasser und Entspannung suchen, sind Thermen genau das Richtige. An verregneten Sommertagen oder auch während es draußen stürmt und schneit, laden diverse Thermen zum Wohlfühlen ein.

Für jüngere und jung Gebliebene bieten viele Thermen Rutschen, Strudelbecken und andere Wasseraktivitäten an, die der Langeweile keine Chance lassen. Aber Vorsicht: Personen mit Kreislauf- bzw. Herzproblemen sind zu warme Thermalbecken nicht zu empfehlen. Am Besten vor Ort über die Nachteile des warmen Wassers erkundigen.

Thermen in der Nähe

Als absolute Thermenregion gelten in Österreich das Burgenland und die Steiermark. Hier ist bestimmt für jeden etwas dabei. Ob in der Familientherme Lutzmannsburg, der Erholungstherme Loipersdorf oder in Bad Waltersdorf, für Erholung und Spaß wird allerorts gesorgt.

Spaß und Action

Wer mehr sucht als bloße Erholung, wird in vielen Bädern ebenfalls voll und ganz auf seine Rechnung kommen. Bombastische Wasserrutschen, Sprungtürme, Wellenbecken oder sogar Klettergärten über dem Wasser -so präsentieren sich viele österreichische Bäder von einer sportlichen und actionreichen Seite.

An dieser Stelle sind die Aquarena in Kötschach-Mauthen (Kärnten), die Aquacity in St. Pölten (nur im Winter geöffnet), das Erlebnisbad in Schladming und das Aqua-Splash in Gols im Burgenland die wohl bekanntesten und beliebtesten Bäder.

Das Outdoor - Vergnügen

Vor allem in der warmen Jahreszeit wird das Baden im Freien bevorzugt. Neben den herkömmlichen Freibädern sind es vor allem die so genannten Seebäder, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Mit künstlich angelegten Sandstränden, kleinen Inseln und einer ganzen Fülle von Wassersportangeboten kommt rasch Urlaubsstimmung auf.

Seebäder gibt es an fast allen großen Seen Österreichs. Der Neusiedlersee im Burgenland, der Stubenbergsee in der Steiermark und der Ossiachersee in Kärnten sind nur einige Seen in Österreich, die organisierten und abwechslungsreichen Badespaß für Jung und Alt bieten.

Ob als Abkühlung, zur Entspannung oder „just for fun“, Österreichs Bäder können sich sehen lassen und sind alle Mal einen Ausflug wert.

Autorin: Sandra Ehold

Hier erfahren Sie mehr über Erlebnisbäder in Bayern rund um München.

Kommentare