Heilen mit Wasser - Wasser als Lebenselexier
Heilen mit Wasser - Wasser als Lebenselexier
Wasser spielt für unser Leben eine sehr große Rolle. Nicht nur, dass wir Menschen zu rund 75 Prozent aus Wasser bestehen, auch alles Leben stammt aus dem Wasser. Zudem sind zwei Drittel der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt. 3,5 Prozent davon sind Süßwasser und somit zum Trinken geeignet. Außer Wasser zu trinken, kann man es auch äußerlich für Bäder, Güsse und Umschläge heilend einsetzen.
Trinken als Heilmittel

Ein erwachsener Mensch braucht täglich zwei bis drei Liter Wasser, um ausreichend mit Flüssigkeit versorgt zu sein. Leider trinken die meisten Menschen oft viel weniger als die empfohlene Menge, wodurch es im Laufe des Lebens zu gesundheitlichen Beschwerden kommen kann.
Die Zellen unseres Körpers benötigen Wasser, um richtig zu funktionieren. Bei dauerhaftem Wassermangel verengen sich unsere Blutgefäße, ein erhöhter Blutdruck ist die Folge. Das wenige Wasser wird mit erhöhtem Druck in die Zellen gepresst. Dies kann aber nur einige Zeit lang gut gehen, bevor die Zellen und somit unser Körper noch erheblicheren Schaden davon tragen.

Zu wenig Trinken kann zu einer Reihe von Krankheiten führen, wobei Migräne, Verstopfung, Chronische Müdigkeit, Übergewicht, Allergien, Bandscheibenschäden, Rheuma, Autoimmunerkrankungen, Osteoporose und der bereits erwähnte Bluthochdruck nur ein paar wenige Beispiele der nachteiligen Folgen darstellen. Viele dieser Krankheiten können durch ausreichendes Trinken vermieden oder teilweise im Nachhinein geheilt werden.

Wasser in Verbindung mit Salz

Das Salz im menschlichen Körper ist mit neun Gramm pro Liter Wasser konzentriert. Durchschnittlich verliert der Körper am Tag zwischen drei und fünf Gramm Salz, bei starken Schwitzen können es bis zu 20 Gramm sein. Daher ist es wichtig, nicht nur ausreichend Flüssigkeit, sondern auch ausreichend Salz zu sich zu nehmen.
Damit das Salz-Wasser-Gleichgewicht im Körper erhalten bleibt, ist in medizinischen Infusionen diese Menge an Salz inkludiert, damit das Gleichgewicht im Körper erhalten bleibt.
Auch einige Sportgetränke orientieren sich an diesem Prinzip und sind mit Salzen angereichert.
Aber nicht nur zum Einnehmen, auch auf den Körper aufgetragen hat Salz eine heilende Wirkung. Salzbäder oder Salzduschen bewirken eine Reinigung des energetischen Körpers. Täglich angewendet können so Beschwerden gemildert und Ansteckungen auf energetischer Basis vermieden werden. Im Pranic Healing beispielsweise wird Salzwasser verwendet, um negative Energien aufzulösen.

Wasser und Edelsteine

Herkömmliches Trinkwasser kann mit den Schwingungen von Edelsteinen aufgeladen werden, indem man ausgewählte Steine einfach in das Wasser legt. Das Leitungswasser enthält dadurch eine neue Struktur, die einem Quellwasser ähnlich ist.
Auf dem Weg von der Quelle bis zum Wasserhahn erhält das Wasser Informationen, die für die Gesundheit nicht unbedingt förderlich sind, und verliert aufgrund der eingeschränkten Bewegung an Vitalität. Das Wasser wird unharmonisch. Mit den Edelsteinen belebt man das Wasser und gibt ihm die natürlichen Informationen wieder zurück.
Die verwendeten Steine sollten dabei unbedingt eine gute Qualität aufweisen. Bei der Wahl des richtigen Steins kommt es auf Ihre Intuition an. Haben Sie ein gutes Gefühl, scheint der Stein für Sie aufmunternd und wohltuend, fühlt er sich angenehm an, wird es der richtige sein. Jedem Stein wird aber auch eine bestimmte Wirkung zugesprochen. Sollten Sie also etwas Bestimmtes damit erreichen wollen, können Sie sich natürlich auch in einem Fachgeschäft über die jeweilige Wirkungsweise aufklären lassen. In manchen Shops werden auch „Packages“ verkauft, die extra für bestimmte Beschwerden zusammengestellt wurden.
Bevor Sie die Steine verwenden, ist es besonders wichtig, diese zu reinigen. Steine speichern Informationen und tragen auch negative Schwingungen, die beispielsweise durch das Abtragen und Formen der Steine aufgekommen sind, mit. Für die Reinigung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zunächst einmal sollten Sie die Steine gründlich unter fließendem Wasser waschen und dann etwa drei Minuten lang mit Salzwasser einreiben. Achten Sie hierbei bitte darauf, dass manche Steine durch das Salz zerstört werden können. Reinigen Sie Schmucksteine also bitte nicht auf diese Weise. Außerdem ist es möglich, die Steine zu reinigen, indem Sie sie für etwa zwei Stunden in ein Amethyst-Drüsenstück legen.

Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Steine danach auch noch aufladen. Dies können Sie tun, indem Sie sie für einige Stunden in der Natur in die Sonne legen.
Danach sind Ihre Steine bereit, um in einen Wasserkrug gelegt zu werden. Damit das Wasser die Schwingungen aufnehmen kann, benötigt es rund zwei Stunden. Länger als zwei Tage sollten die Steine nicht im Wasser bleiben.

Wasser und die Körbler Symbole

Die Körbler Symbole werden auch „die neue Homöopathie“ genannt. Mittels Symbolen werden Schmerzen gelindert, Krankheiten geheilt und Allergien aufgelöst. Die Schwingungen der Körbler Symbole können auf Wasser übertragen werden. Besteht zum Beispiel eine Allergie gegen Gräser, schreibt man das bestimmte Gras auf ein Blatt Papier und malt ein Körbler Symbol, welches zuvor ausgetestet werden muss, darüber. Anschließend hält man das Papier in der einen und ein Glas Wasser in der anderen Hand. Alleine durch die Konzentration auf das Blatt Papier werden die Schwingungen auf das Wasser übertragen, welches danach über den Tag verteilt getrunken werden muss.
Wasser ist also tatsächlich ein sehr wichtiges Instrument für Heilung und Wohlbefinden.

Autorin: Mag. Natascha Zimmermann

Kommentare
Nickname
email
Comment
Sicherheits-abfrage