Mit Vitamin-Power fit durch die kalte Jahreszeit - Vitalstoffe für unser Immunsystem
In den Monaten zwischen November und Februar ist die Erkältungsgefahr besonders hoch. Eine ausgewogene Ernährung mit Apfel, Kohl, grünem Tee & Co in Kombination mit modernen Nahrungsergänzungsmitteln hält uns Erkältungen und grippale Infekte vom Leib.
Mit Vitamin-Power fit durch die kalte Jahreszeit - Vitalstoffe für unser Immunsystem
Mehr zum Thema
» Schwangerschaft - wichtige Vitamine und Mineralstoffe
» Vitalstoffe bringen Energie - Zutaten für ein gesundes Leben
» Vitalstoffe - das kleine ABC
» Vitalstoffmangel - Symptome und Vorbeugung
» Stress und Burnout vermeiden - mit Vitalstoffen
Starkes Immunsystem mit Wintergemüse

Speziell in der kalten Jahreszeit benötigt unser Immunsystem Vitalstoffe, um Verkühlungen erfolgreich abzuwehren. Einheimisches Saisongemüse und –obst strotzt vor Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, Eisen, Calcium, Phosphor und Magnesium, die die Abwehrfunktion des Organismus unterstützen. Daneben bietet es sekundäre Pflanzenstoffe, die es sogar mit Bakterien, Viren und Pilzen aufnehmen können und uns gesund durch den Winter bringen: Sauerkraut, Kohl, Kraut und Radieschen verfügen über Glucosinolate, Zitrusfrüchte und Gewürze wie Kümmel, Anis und Fenchel liefern Monoterpene, Spinat, Hülsenfrüchte und rote Rüben Saponine.
Nahrungsmittel aus der Natur können den Körper sogar vor Entzündungen schützen. Zwiebel, Knoblauch, Lauch und Schnittlauch weisen Sulfide auf, Rotwein, Rotkraut, schwarzer und grüner Tee die nützlichen Polyphenole. Die in Obst und Gemüse enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe fangen gemeinsam mit Vitamin C und Betacarotin freie Radikale ab und sorgen dadurch für intakte Zellen sowie ein starkes Immunsystem.

Vitalstoffe aus Ölen und Kernen

Auch Pflanzenöle und Samen liefern dem Organismus wichtige Vitalstoffe. Hochwertiges Raps- und Olivenöl, Traubenkernöl, Sonnenblumen-, Kürbiskernöl und die Kerne all dieser Power-Pflanzen enthalten Vitamin E und Spurenelemente wie Zink oder Selen. Während ersteres zur Aktivierung zahlreicher Enzyme des Immunsystems dient, hilft letzteres bei der Eliminierung freier Radikale. Doch zu welchem Öl man auch greifen mag, es sollte, wenn möglich, den biologischen Richtlinien der EU entsprechen.
Ein wahrer Vitalstoffe-Hit ist übrigens die Kombination von saisonalem Wintergemüse mit fettem Seefisch! Dieser fördert durch seinen hohen Vitamin D-Gehalt die optimale Aufnahme von Calcium.

„Fünf am Tag“? Oder doch Vitalstoffe aus der Apotheke?

In 20 Ländern weltweit wird aktuell der Slogan „fünf am Tag“ propagiert. – Und tatsächlich sollten wir mindestens fünfmal täglich zu (saisonalem) Obst und Gemüse greifen. Besonders Vitamin C, Eisen, Calcium, Phosphor und Magnesium sind eine starke Vitalstoff-Kombiniation. Während Vitamin C vor Erkältungsviren schützt, sorgen Calcium, Phosphor und Magnesium für gesunde Knochen -eine ideale Prävention gegen Osteoporose, speziell in der lichtarmen Jahreszeit.

Doch nützliche Anleitungen sind im Alltag oft alles andere als einfach umzusetzen: Es fehlt an Zeit, um frisches Obst und Gemüse einzukaufen, geschweige denn zuzubereiten. Rohkost ist nicht für alle bekömmlich und kann zu Verdauungsproblemen führen. Darüber hinaus werden viele Vitamine und Mineralstoffe erst durch die richtige Zubereitung erschlossen. Kaltes Obst erweckt bei kalten Temperaturen oftmals Widerwillen. Zucker-, Alkohol-, Nikotingenuss oder die Einnahme von Medikamenten mindert die Aufnahme von Vitalstoffen im Organismus - viele Faktoren, die eine optimale Versorgung von Vitalstoffen im Alltag verhindern. Eine Lösung liegt in modernen Nahrungsergänzungsmitteln und Multivitaminpräparaten, die in Apotheken erhältlich sind und eine Bereicherung an wichtigen Vitalstoffen bieten – wie Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Spirulina-Algen, Enzyme oder Aminosäuren. Da jedoch z.B. Vitamin C nur wenig Wirkung zeigt, wenn es nicht gemeinsam mit natürlichen Pflanzenwirkstoffen eingenommen wird, sollte man darauf achten, ob solche als Inhaltsstoffe enthalten sind.

Aber auch bei den besten Produkten aus der Apotheke bitte nicht vergessen: Die Einnahme von Nahrungsergänzungspräparaten ersetzt keinesfalls frisches Obst und Gemüse!
Und in der kalten Jahreszeit lassen sich die positiven Auswirkungen einer ausgewogenen Ernährung mit ausreichender Vitalstoff-Versorgung sogar noch steigern: durch die Kombination von regelmäßiger Bewegung an der frischen Luft mit Saunabesuchen, viel Schlaf und dem Warmhalten der Füße.

Autorin: Mag.a Eva Tinsobin
Kommentare