Hochzeit - stilvolle Kleidung erwünscht
Eine Hochzeit ist ein großes Ereignis für das Brautpaar, hinter dem viel Zeit und Mühe steckt. Mit der angemessenen Kleidung zeigen die Gäste ihre Dankbarkeit für die Einladung.
Hochzeit - stilvolle Kleidung erwünscht
Mehr zum Thema
» Hochzeitsbräuche - wertvolle Traditionen
» Der Hochzeitsplaner - Helfer in der Not
» Honeymoon - Österreichs romantische Seite
» Perfect Honeymoon - traumhafte Destinationen
» Freie Trauungen - Hochzeitszeremonien abseits der Kirche

Hochzeiten haben viele ungeschriebene Gesetze, die der gute Gast möglichst einhalten sollte. Dazu zählt auch die Auswahl des passenden Outfits für die Feier. In Stilfragen gibt es für Hochzeiten ein paar Grundregeln, die einen gelungenen Auftritt garantieren.

Achten sie auf die Einladung

In manchen Fällen gibt das Brautpaar einen Dress-Code für die Hochzeit vor oder die gesamte Feier ist eine Themenhochzeit. Dann fällt die Auswahl der Kleidung etwas leichter, zumindest kennt man die Grenzen der Machbarkeit. Sollte in der Einladung der Begriff „Schwarze Krawatte“ vermerkt sein, handelt es sich um eine sehr elegante Feier. Manchmal wird auch der englische Ausdruck „Black tie“ verwendet. Männer sollten in diesem Fall einen Smoking tragen und Frauen ein elegantes Abendkleid.

Lautet der Begriff allgemein „Abendkleidung erwünscht“ ist der Dress-Code etwas lockerer, im Grunde kann man aber die gleiche Garderobe wählen. Auch der Begriff „White tie“ deutet auf eine lockerere Feier hin. Grundsätzlich sollte man sich in seiner Kleidung auch wohl fühlen, denn Hochzeitsfeiern können schon mal länger dauern.

Dress-Code für die Hochzeitsfeier

Falls die Kleiderwahl allerdings offen gelassen wird, gibt es Guidelines, die zu beachten sind. Die wichtigste Regel lautet: Am Tag der Hochzeit trägt nur die Braut weiß. Allerdings gehört hier zum Begriff weiß auch elfenbeinfarben und creme. Ebenso ist schwarze Kleidung auf einer Hochzeit unpassend, da sie in unserem Kulturkreis mit Trauer gleich gesetzt wird.

Eine Hochzeit ist ein festlicher Anlass und dementsprechend elegant sollte man sich kleiden. Männer haben hier eindeutig einen Vorteil gegenüber Frauen, da ihre Auswahl begrenzt ist. Smoking oder einfacher Anzug, eventuell noch die Farbe und das passende Hemd mit Krawatte – damit ist das Outfit fertig. Als mögliche Farben kommen Schwarz, Anthrazit und Dunkelblau in Frage. Für diese Entscheidung können sich die männlichen Gäste auch am Bräutigam orientieren.

Frauen haben die Wahl zwischen Abendkleid, Rock und Bluse, elegantem Hosenanzug und mehr. Auch als Farben kommen alle, außer den oben erwähnten, in Frage. Passende Accessoires runden das Gesamtbild ab. Somit kann die Wahl der passenden Kleidung bei einer Frau schon einige Vorarbeit nötig machen.

Grundsätzlich sollte die Kleidung immer dem Anlass entsprechend sein. Außerdem sollte man auf keinen Fall der Braut die Show stehlen, das heißt man ist nie eleganter oder auffälliger als sie. Also kein übertriebener Schmuck, nicht zuviel Dekolleté und nicht zu aufreizend.

Zusätzliche Verhaltensregeln

Männer dürfen auf der Feier ihr Sakko erst ablegen, wenn dies der Bräutigam vor ihnen getan hat. Er gibt sozusagen mit dem Lockern der Krawatte das Zeichen für den angenehmen Teil des Abends. Frauen ist es allerdings erlaubt, Kleidungsstücke jederzeit abzulegen, denn bei ihnen fällt es nicht so auf.

Grundsätzlich ist im Vorfeld abzuklären, wie streng die Regeln auf der Hochzeit eingehalten werden. Gerade in den letzten Jahren geht der Trend zu Hochzeiten, die individuell und einzigartig sind. Deshalb kann der Begriff „dem Anlass entsprechend“ sehr breit aufgefasst werden. Das wichtigste auf einer Hochzeit ist schließlich immer noch, das alle Spaß haben und den Anlass feiern.



Autorin: Claudia Wrumnig

Kommentare