Richtiges Trinken - so früh wie möglich üben
Die Gesundheit der Zähne von Babys und Kleinkindern hängt nicht nur von der richtigen Pflege der Milchzähne mit Zahnbürste und Zahnpasta ab, sondern auch vom richtigen Trinken.
Viele Eltern wissen gar nicht, wie schädlich das Dauernuckeln an Trinkflaschen für ihre Kinder ist", warnt Dr. Kirsten Reinhard vom AOK-Bundesverband. Experten schätzen, dass mehr als fünf Prozent aller Kleinkinder unter Karies leiden, weil sie ständig aus der Plastikflasche trinken.

"Die Gesundheit der Zähne von Babys und Kleinkindern hängt nicht nur von der richtigen Pflege der Milchzähne mit Zahnbürste und Zahnpasta ab", erläutert Dr. Reinhard. Ganz besonders wichtig sei auch das "richtige Trinken". Bei Babys, die vor dem Einschlafen oder zur Beruhigung dauerhaft an der Flasche saugen, wird der Speichel immer wieder verdünnt. Das führt dazu, dass er seine natürliche Funktion als Schutz gegen die Kariesbakterien nicht erfüllen kann.

Zuckerhaltige Getränke sind fatal

Besonders fatal wird die Nuckelei, wenn in den Fläschchen zucker- oder milchhaltige Getränke sind. Die Kariesbakterien wandeln den Zucker in Säure um, die den Zahnschmelz der Milchzähne angreift. Wer allerdings meint, mit natursüßen Säften wie Apfel- und Traubensaft auf Nummer Sicher zu gehen, liegt ebenfalls falsch. Auch die natürlichen Säuren in diesen Getränken fügen den Zähnen auf Dauer Schaden zu.

"Erschreckend sind die Bilder von Kleinkindern, deren Vorderzähne braun, abgebrochen und manchmal völlig zerstört sind", so Dr. Reinhard. "Oft müssen die Kinder schmerzhafte Prozeduren überstehen, wenn alle Zähne gezogen werden müssen." Wer seinem Kind das ersparen möchte, sollte darauf achten, dass es am besten gar nicht erst selbst ein Fläschchen in die Hand bekommt.

Aus Bechern trinken

"Spätestens an ihrem ersten Geburtstag sollten Kinder auch aus Bechern und Gläsern trinken können", rät Reinhard. Je früher mit Babys das "richtige" Trinken geübt wird, desto eher klappt es ohne Kleckern und Tropfen. Dr. Kirsten Reinhard weist außerdem darauf hin, dass auch bei so genannten Schnabeltassen die Gefahr der Nuckelflaschenkaries besteht. "Kinder sollten weder an der Schnabeltasse noch an einer Flasche ständig nuckeln", so Reinhard. Damit die Kleinen ihr natürliches Nuckelbedürfnis befriedigen könnten, sei es besser, ihnen ein Nuckeltuch oder ab und zu einen Schnuller anzubieten.

Quelle: psg
Kommentare