Ausflüge auf die Burg - ein Spaß für die ganze Familie
Niederösterreich wird das Land der Burgen und Schlösser genannt. In keinem anderen Bundesland finden sich so viele Burgen und Sehenswürdigkeiten wieder. Diese Kostbarkeiten und Erinnerungen der Geschichte sind es wert, gesehen zu werden.
Ausflüge auf die Burg -  ein Spaß für die ganze Familie
Mehr zum Thema
» Familienausflug - guter Start in die gemeinsame Zeit!
» Die Riegersburg - von Rittern und Hexen
» Burg Hochosterwitz - Traumburg Kärntens
» Erlebnisbäder rund um München - Spaß für Klein und Groß
» Wenn sich Eltern trennen - friedliche Lösungsansätze
Das Renaissanceschloss Burg Schallaburg

Die Wurzeln der Burg und ihrer Baulichkeiten gehen bis auf das Mittelalter zurück. Heute ist sie im Besitz des Landes Niederösterreich und steht regelmäßig abwechselnden Veranstaltungen und Ausstellungen zur Verfügung. Zurzeit können Sie dort mehr über die „Indianer - Ureinwohner Nordamerikas“ erfahren: http://www.schallaburg.at/ausstellungen/aktuell

Diese Ausstellung ist nicht nur für Erwachsene interessant, auch Kinder sind sehr gerne gesehen. Neben Kindertexten gibt es auch Guckkästen, wo die Kinder die Gegenstände angreifen können, die Schaukästen sind auf Kinderhöhe angepasst.

Ein nachgemachtes Dorf der Indianer, das „Tipidorf“, stellt den Alltag der Indianer dar. Am Wochenende sowie am Feiertag können die Besucher aktiv am Programm teilnehmen und auf den Spuren der Indianer wandeln, das verspricht Spaß für die ganze Familie.

Ausstellungen können müde und hungrig machen, das Schlossrestaurant im Arkadenhof verwöhnt die Besucher mit Köstlichkeiten, um den großen Hunger zu stillen. Überdies werden zu jeder aktuellen Ausstellung typische Gerichte des Gastlandes angeboten.

Anfahrt

Mit dem Auto von der Westautobahn A1 kommend, fahren Sie bei der Ausfahrt Melk oder Loosdorf ab und weiter Richtung Maria Steinparz.

Schloss Grafenegg

Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt das Schloss Grafenegg dar, welches im 17. und 18. Jahrhundert peu á peu erbaut wurde. Die anregenden Veranstaltungen sind schon seit Jahren ein Publikumsmagnet und zur Weihnachtszeit stößt der „Grafenegger Advent“ bei den Besuchern auf großen Anklang.

Im Schlosspark lässt es sich angenehm lustwandeln, dabei können neben der 300 jährigen Parkgeschichte auch seltene Pflanzen und neue Kunstwerke aus Österreich betrachtet werden. Der historische Landschaftspark und das Areal um das Schloss können ganzjährig ohne Entgelt besichtigt werden.

Der erst vor kurzem errichtete Wolkenturm stellt die neue Open-Air-Bühne in Grafenegg dar. In ihm finden die musikalischen Highlights der klassischen Musik, eingebettet in dem schönen Landschaftspark, statt.

Zwischen der Reitschule und der Schlosstaverne befindet sich das Auditorium, welches als zweiter Spielort und im Sommer bei Schlechtwetter als Ausweichmöglichkeit zum Wolkenturm dient.

Das diesjährige Musikfestival findet vom 21. August bis 7. Septemberstatt. Der Schwerpunkt wird auf Orchesterkonzerten und Recitals von verschiedenen Ensembles und Solisten gelegt: http://www.grafenegg.at/programm/festival

Anfahrt

Aus Wien kommend fahren Sie auf der A22 Richtung Stockerau und fahren bei der Ausfahrt Krems ab. Anschließend fahren Sie auf der S5 bis zur Ausfahrt Grafenwörth.

Die Niederösterreich-Card

Wer sich gerne in Niederösterreich aufhält und diverse Sehenswürdigkeiten anschauen möchte, kann mit der Niederösterreich-Card Geld sparen. Mit der Karte können Sie bei zahlreichen Ausflugszielen Ermäßigungen erhalten.

Autorin: Mag. Karin Puchegger

Photo: www.schallaburg.at / Helmut Lackinger
Kommentare