Urlaub mit dem Fahrrad in Österreich - daheim ist daheim
Radwege durch Österreich gibt es wie Sand am Meer, und hat einen die Lust am Radeln erst in den Bann gezogen, braucht man das Meer und den Sand erst gar nicht mehr.

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“, das fragte sich schon Johann Wolfgang von Goethe und wir sollten das auch hin und wieder beherzigen. Vor allem, wenn es um die Urlaubsplanung geht. Die Reisen werden immer ferner und die Berge und Natur Österreichs werden zunehmend vergessen. Dem muss jedoch nicht so sein.

Die Planung und Durchführung einer Radtour in Österreich kann nicht nur kostengünstig sein, sondern auch zu einem herrlichen und entspannten Urlaub mit Bewegung an der frischen Luft verhelfen.

Auf die Räder, fertig, los!

Um in Österreich Radtouren zu planen, braucht man eigentlich nicht viel. Für jede Gegend gibt es mittlerweile Radwanderkarten, in denen die Radwege genau eingezeichnet sind. So lässt sich eine Tour optimal anpassen und es kann nicht zu Unter- oder Überforderung der Teilnehmer kommen. Vor allem, wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, sollte darauf geachtet werden, dass die lieben Kleinen sich nicht überanstrengen.

Viele Veranstalter bieten mittlerweile Aufenthalte an, die mit Radtouren kombiniert sind und die an die Bedürfnisse aller Altersgruppen genau angepasst werden können.

Die schönsten Touren Österreichs

Ob an Flüssen entlang oder rund um Seen, in Österreich gibt es Dutzende Möglichkeiten, die verschiedensten Radtouren zu unternehmen. Auf www.oesterreich-radreisen.at findet man eine ganze Reihe von Angeboten für Rundfahrten innerhalb Österreichs.

Donauradweg: Passau-Wien
Mit einer Länge von 325 km, in flachem Gelände, benötigt man für diese Tour ca. acht Tage. Es wird der Donau entlang geradelt und durch das leichte Gefälle kommt man stets angenehm voran.

Drauradweg: Toblach-Marburg
366 km durchs wunderschöne Kärnten nach Slowenien. Innerhalb Österreichs ist die Strecke wenig anspruchsvoll und meist von leichtem Gefälle begleitet. Vor Marburg muss dann jedoch auch die eine oder andere Steigung überwunden werden.

Ennsradweg: Flachau-Enns
Mit 252 km eine eher kurze Tour, während der man die Bundesländer Salzburg, Oberösterreich und die Steiermark passiert. Eine eher hügelige Tour, die immer wieder auch anspruchsvolle Steigungen zu bieten hat.

Neusiedler See- Radweg
Wie der Name schon sagt, führt diese Tour rund um den Neusiedlersee. Mit 132 km eine familientaugliche Tour, die auch auf 82 km abgekürzt werden kann, indem man den Fährenbetrieb zwischen Illmitz und Mörbisch nützt.


Und das war längst nicht alles, was unser Land zu bieten hat. Informieren Sie sich im nächsten Reisebüro oder im Internet über Radtouren in und quer durch ganz Österreich!

Autorin: Sandra Ehold

Kommentare