Enzyme - Körpereigene Hilfe zur Selbsthilfe
Enzyme halten alle wichtigen Stoffwechselprozesse in Gang und sind für viele Vorgänge im Körper - Atmung, Wachstum, Verdauung sowie Fortpflanzung - unerlässlich.
Enzyme - Körpereigene Hilfe zur Selbsthilfe
Mehr zum Thema
» Enzyme in Biowaschmitteln - saubere Hilfe
» Enzyme in der medizinischen Diagnostik - Forschung am Anfang
» Coenzyme - winzige Energielieferanten
» Enzymhaltige Produkte - der Powerstoff in Lebensmitteln
» Enzymmangel - und seine Folgen

Was sind Enzyme?

Enzyme bestehen aus Aminosäuren (Eiweißen), welche chemische Reaktionen in Organismen auslösen und auch steuern können. Einerseits setzen sie Prozesse in Gang, andererseits beschleunigen sie: Aus diesem Grund werden Enzyme auch als Biokatalysatoren bezeichnet. Jede einzelne Zelle des menschlichen Körpers besteht auch aus Enzymen, welche vor allem für den Stoffwechsel wichtige Funktionen erfüllen.

Aufbau

Nach der Struktur sind alle Enzyme aus Aminosäuren aufgebaut. Enzyme können entweder aus nur einer Proteinkette (Monomere) oder aus mehreren (Oligomere) Proteinketten bestehen. Wenn sich viele Enzyme zusammenschließen, entstehen Multienzymkomplexe; bei multifunktionalen Enzymen üben einzelne Proteinketten mehrere Aktivitäten aus. Enzyme können auch hinsichtlich ihrer ‚Co-Faktoren’ unterschieden werden:

  • Protein-Enzyme: Diese Enzyme bestehen lediglich aus Proteinen. Beispielsweise gehört das Verdauungsenzym zu dieser Gruppe.
  • Haloenzyme hingegen bestehen zu Teilen aus Proteinen sowie aus einem Co-Faktor. Diese Co-Faktoren enthalten keine Aminosäuren und können beispielsweise Vitamine sein, ohne welche das Enzym nicht richtig arbeiten kann. Für die Funktionsweise des Enzyms sind beide Stoffe enorm wichtig.

Funktion und Aufgabe von Enzymen

Zum einen sind Enzyme erforderlich, um wichtige Lebensvorgänge im Körper beschleunigen, verlangsamen und steuern zu können. Andererseits übernehmen Enzyme die Aufgabe, Energie aus der Nahrung aufzunehmen.

Durch Enzyme kann der menschliche Körper die notwendige Kraft aufbringen, sich selbst zu heilen. Vor allem bei Entzündungen, Durchblutungsstörungen, Zerrungen, Prellungen, Kreuzbandrissen und Blutergüssen sind Enzyme hilfreich und werden des Öfteren zur Vorbeugung oder Linderung eingesetzt. Schwellungen und Entzündungen klingen schnell ab, da die Durchblutung optimal angeregt wird.

Autorin: Kerstin Kulovits Bakk.a

Kommentare