Florale Ostern - Rezepte für die optimale Osterstimmung
Wenn draußen alles grünt und blüht, macht es Spaß, auch im Haus für Frühlingsstimmung zu sorgen. Narzissen, Tulpen, Hyazinthen, Weidenkätzchen, Forsythien, Anemonen oder Ranunkeln symbolisieren den erwachenden Frühling und verheißen eine Zeit voller Vitalität und Energie.

Eier versenken

Perfekt geeignet für ein österliches Arrangement der Extraklasse sind z.B. gläserne Windlichter, die man im Frühling gut zur Vase umfunktionieren kann. Versenkt man einige naturbelassene Eier auf dem Vasengrund, so erhält man eine optisch reizvolle Osterdeko, die außerdem noch als Steckhilfe für einen Frühlingsstrauß aus Tulpen, Ranunkeln oder Anemonen, kombiniert mit Weidenkätzchen oder zartgrünem Schneeball, dient.

Gefüllte Eier

Eine wunderbare Überraschung für den festlich gedeckten Osterfrühstückstisch sind Eierschalen, die jeweils mit einer großen runden Gerbera- oder Ranunkelblüte gefüllt werden. Diese Füllung sieht nicht nur toll aus, sondern schont auch die Taille.

Aus dem Ei gepellt

Wie aus dem Ei gepellt präsentiert sich ein Ministräußchen in einer Straußenei-Vase aus. Die robusten Eier des großen Brüters eignen sich hervorragend als ausgefallene Gefäße. Auf einem Serviettenring oder Federkranz platziert, bietet das Ei der Extraklasse kleinen Freiraum für große Ideen. Übrigens: So ein umfunktioniertes Straußenei ist ein attraktives Mitbringsel zur Ostereinladung bei Freunden oder der Familie.

Quelle: BBH
Foto: Blumenbüro Holland
 

Kommentare