Weihnachtliche Bäckereien - Genuss für alle Sinne
Erinnern Sie sich noch an Ihre Kindheit, als der Duft von frischgebackenen Weihnachtsplätzchen Ihnen die Wartezeit auf Weihnachten versüsst hat? Wir liefern Ihnen hier die Rezeptur für leckere Weihnachtsbäckereien.
Weihnachtliche Bäckereien - Genuss für alle Sinne
Mehr zum Thema
» Traditionell: Christstollen - sein Ruhe-Geheimnis: viermal vier!
» Stress-Abbau - Strategien und Hilfe
» Lustlos, Müde und Stress - Maca als Geheimtipp
» Entspannen - nach der Jacobson Methode
» Stress - was ist das eigentlich?

Kokosmakronen

Sieben Sie etwa 200 g Puderzucker durch ein Sieb. Geben Sie zum Zucker eine Prise Salz. Schlagen Sie danach 3 Eiweiß zu einem steifen Schnee und lassen Sie dabei den Zucker nach und nah einrieseln. Heben Sie ganz zum Schluß etwa 200 g Kokosraspeln unter, formen Sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech kleine Häufchen (geht am besten mit 2 feuchten Teelöffeln) und backen Sie das ganze im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 160°C etwa 20 Minuten lang.
Alternativ können Sie statt den Kokosraspeln auch gemahlene Walnüsse, Mandeln und Kakaopulver - eventuell in Verbindung mit Zimtpulver oder Kardamon - verwenden. Ihre Phantasie sind beim Ausprobieren neuer Makronenvariationen keine Grenzen gesetzt.

Gewürzhäppchen

125 g Butter, 200 g brauner Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, je 1 TL gemahlener Zimt, Kardamom und Nelken, 1 Msp. gemahlene Muskatnuss, 400 g Mehl, Mehl für die Arbeitsfläche

125 g Butter,  200 g braunen Rohrzucker, 1 Prise Salz und ein Ei cremig mit dem Mixer cremig rühren. 1 TL Zimt, 1 TL Kardamon, 1 TL gemahlene Nelken hinzufügen. Danach etwa 400 g Mehl untermischen, den Teig gut durchkneten. Anschließend den Teig mindestend 2 Stunden kühl rasten lassen.
Nach Ablauf der Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu eckigen Stangen mit einem Umfang von etwa 3-4 cm formen. Von diesen Stangen schneiden Sie nun etwa 5 mm dicke Scheiben ab. Diese geben Sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Je nach Belieben können Sie die Scheiben mit getrockneten Früchten, Zucker oder Mandelstiften verzieren. 
Danach backen Sie die Häppchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 20 Minuten.
Je nach Belieben können Sie die fertigen Häppchen noch mit einer Zucker-Zitronen Glasur bestreichen.


Christstollen

Wie auch anderes Weihnachtsgebäck sollte der Christstollen schon ein paar Wochen vor dem Fest zubereitet werden. Wir liefern Ihnen hier die Rezeptur, vielleicht haben Sie ja gerade in diesem Jahr Lust, das Experiment Weihnachtsstollen zu wagen ...

500g Mehl, 40g Hefe, 60g Zucker, 1 Prise Salz, 2 Eier, 1/4 Liter Milch und 50g Butter werden für den Hefeteig in einer Rührschüssel vermengt. Geben Sie ein bißchen Zimt und Kardamom dazu und formen Sie den Teig zu einer Kugel, die Sie dann zugedeckt vier Stunden lang zum Aufgehen ruhig und kühl stellen.
Nach Ablauf der ersten Ruhephase rühren Sie den Teig gut durch, damit er sich wieder absenkt und überlassen ihn dann getrost weitere vier Stunden seinem Schicksal.

Danach rollen Sie den fertigen Teig etwa 2cm dick aus und verteilen 100g Mandeln, kandierte Früchte und Rosinen, alles klein gehackt, darauf.
Rollen Sie die Früchtemasse nun noch einmal auf, kneten alles zusammen noch einmal gut durch und gönnen dem Teig, zu einem Laib geformt, auf dem Backblech nochmal vier Stunden Ruhepause.

Erst danach backen Sie ihn bei 180° etwa 75 Minuten lang. Noch warm bestreichen Sie ihn rundum mit Butter und sehr viel Staubzucker, wickeln ihn in eine Alufolie und lassen ihn nun am besten vier Wochen lang ziehen.

Vanillekipferl

Verkneten Sie in einer Schüssel 150 g Mehl, 150 g gemahlene Mandeln, 80 g Zucker, 175 g weiche Butter, 2 Eigelb, 1 Prise Salz und ein Päckchen Vanillezucker zu einem glatten Teig. Decken Sie den Teig zu und stellen Sie ihn für mindestens 1 Stunde kühl.
Nach Abschluß der Ruhephase verarbeiten Sie den Teig zu mehreren langen Rollen und scheiden Sie die Rollen in ca. 1/2 - 1 cm große Stücke. Formen Sie aus den einzelnen Stücken nun kleine Kipferln und legen Sie diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Backen Sie danach die Kipferl im vorgeheizten Backrohr bei 175° etwa 10-15 Minuten lang. Nehmen Sie die Kipferl noch warm vom Backblech und wälzen Sie sie in einer Mischung aus Staubzucker und Vanillezucker.

Wir wünschen gutes Gelingen!

Autorin: Claudia Virag-Sulzenbacher


Kommentare