Yoga - Einklang von Körper, Geist & Seele ohne unerwünschte Nebenwirkungen
Lernen Sie mit dieser über 2000 Jahren alten, aus Indien stammenden Bewegungslehre Ihren gesamten Körper durch Atemtechniken, sanfte Körperübungen und die Kontrolle des Geistes zu Harmonisieren.
Yoga - Einklang von Körper, Geist & Seele ohne unerwünschte Nebenwirkungen
Mehr zum Thema
» Die 5 Prinzipien des Yoga - Ernährung, Atmung, Körperhaltung, Entspannung und positives Denken
» Yoga Übungen - mehr als asiatische Gymnastik
» Asthanga Yoga - Power Yoga, eine sehr dynamische Yoga Form
» Faszination Yoga - einfach erklärt
» Kundalini Yoga - der goldene Schlüssel
Yoga ist eine Bewegungslehre, die vor über 2000 Jahren in Indien entwickelt wurde. Das Ziel ist die Harmonisierung des gesamten Körpers durch Atemtechniken, sanfte Körperübungen und die Kontrolle des Geistes. Durch die Kombination verschiedenster Übungen entsteht eine innere Ruhe, die sich tief in Körper und Geist ausbreitet. Mit Hilfe der Techniken der Visualisierung und der Meditation soll der Geist konzentriert werden.
Yoga wird in der westlichen Welt immer populärer, denn die Menschen wollen den Streß unserer modernen Lebensweise und die daraus resultierenden Beschwerden nicht nur mit Medikamenten bekämpfen, sondern verlangen nach gesünderen und längerfristigeren Lösungen.

Streßverarbeitung durch Yoga
Menschen reagieren sehr unterschiedlich auf Streßsituationen. Alter, Geschlecht, genetische Unterschiede, Umwelteinflüsse, familiäre Umstände, Kindheitserfahrung, Ernährung und Beruf spielen eine große Rolle. Das Besondere der Yogatherapie besteht in ihrer direkten Wirkung auf das Gehirn, vor allem auf das psychische Zentrum, in dem alle psychosomatischen Störungen ihren Anfang nehmen. So kann Yoga streßbedingte Krankheiten heilen.

Gestreßte Menschen klagen oft über Erschöpfung, Depression und allgmeines Unwohlsein. Sie führen meist eine sitzende Lebensweise, treiben wenig Sport. Der Energiemangel wirkt sich auch auf ihre geistige Gesundheit aus.

Schon durch regelmäßige, halbstündige Übungen können Sie Ihr Leben vollkommen verändern!
Yogaübungen stärken den Körper, indem sie Muselverspannungen lösen und den Blutkreislauf und das Lymphsystem aktivieren. Die tiefe Atmung und die Dehnungen erhöhen den Sauerstoffgehalt des Blutes, wirken verjüngend auf die Körperzellen und erhöhen den Energiehaushalt. Durch die sanften Bewegungen des Körpers beim Yoga werden Blockaden langsam gelöst, während Stärke und Ausdauer des Körpers zunehmen. Drehbewegungen lösen Giftstoffe, die sich in den Organen angesammelt haben. Umkehrstellungen beruhigen das Nervensystem. Je nach Übung wird der Blutstrom in bestimmte Organe gelenkt, die dadurch gekräftigt werden und sich somit regenerieren können.Generell spielt eine gute Durchblutung eine wichtige Rolle für die Gesundheit und das Wohlbefinden.
Es gibt spezielle Übungen gegen Ischias, Gelenk- und Rückenschmerzen, Herzkrankheiten, Knochenschwäche und viele weitere Krankheitsbilder. Außerdem haben viele Yoga-Übungen eine ausgesprochen positive Wirkung auf die Wirbelsäule.

Die sogenannten " umgekehrten Stellungen" beim Yoga - wie beispielsweise der Kopfstand oder die Kerze – empfinden viele Menschen als reine Wohltat für den Körper.
Dies hat wahrscheinlich damit zu tun, dass die menschliche Gattung gemäß der Evolutionstheorie auf "allen vieren" angefangen hat. In dieser Stellung liegt das Herz unter der Wirbelsäule, und fast der gesamte Körper befindet sich in der Waagrechten. Somit ist es für den Kreislauf viel leichter, den Körper ausreichend mit Blut zu versorgen. im Laufe der Evolution hat sich jedoch unsere Haltung geändert, wir gehen nun aufrecht. Dadurch wird - dem Gesetz der Schwerkraft zufolge – unser Kopf nun nicht mehr ausreichend durchblutet, die Organe hängen nach unten und drücken aufeinander, die Wirbelsäule ist überfordert.

Wer kann Yoga praktizieren?
Yogaübungen können das ganze Leben hindurch praktiziert werde. Unabhängig wie alt Sie sind, verhilft Ihnen Yoga zu einem gesunden und geschmeidigen Körper. Es gibt Yoga-Lehrer die schon weit über fünfzig waren, als sie mit dem Unterricht begonnen haben. Es gibt also keine Ausrede nicht gleich morgen mit Yoga zu beginnen. Sie werden sehen, Yoga wird Ihr Leben positv verändern.

Falls Sie für den Anfang professionelle Unterstützung suchen, Yoga-Kurse werden ab etwa 12 € bis 18 € die Stunde angeboten. Viele Yoga Schulen bieten eine gratis Schnupperstunde an.

Autor: Marina Fischer
Kommentare