Keep kuhl - Entspannung mit den Yoga-Kühen
Klaus Puth zeichnet gerne Tiere und bringt ebenso gerne Menschen zum Lachen. Beides gelingt ihm in seinem neuen Werk „Pflücke den Klee. Lebenshilfe mit den Yoga-Kühen“ bestens.

Ungewöhnliche Vorgänge auf der Kuhweide

Kuh Nelli steht auf einem Bein und setzt sich dann mit verknoteten Beinen und geschlossenen Augen hin. Ist sie verrückt geworden? „Nein“, erklärt Nelli, „das ist nur Yoga. Es hilft mir, mich zu entspannen und macht mich glücklicher“. Und als nette Mitkuh teilt sie ihr Wissen natürlich mit ihren Freundinnen auf der Weide. Aber nicht nur die Damen sind an den Übungen interessiert. Stier Erich, selbsternannter Herr der Weide, wird überraschender Weise dabei beobachtet, wie er „sich in die Wiese öffnet“. Entspannung und Glück kann eben nicht einmal der stolzeste Stier ausschlagen.

Schon zum zweiten Mal lässt Klaus Puth seine Yoga-Kühe auf die Weide. Nach Teil eins „Yoga für Kühe“ folgt nun der zweite Ratgeber zur totalen Entspannung. Warum sollte Kuh auch ewig nur faul auf der Wiese herum stehen und fressen? „Pflücke den Klee“ lautet das Motto, Kuh Nelli zeigt vor wie es geht.

Yoga einmal anders

Auf über 40 Abbildungen illustriert Klaus Puth seine Vorstellung von Kuh-Yoga. Dabei werden einem erfahrenen Yoga-Anhänger die Übungen durchaus bekannt vorkommen. Allerdings sind die Namen der körperlichen Verrenkungen ganz der Kuhwelt angepasst. So wird das rituelle Begrüßen des Morgens zum Fangen der Stallfliege. Auch der klassische „nach unten schauende Hund“ wird in den „fünften Wiederkäuer“ verwandelt.

Ohne viele überflüssige Worte kann der Leser so durch die Seiten schmökern und sich von Kuh Nelli zum Yoga inspirieren lassen. Die Zeichnungen von Klaus Puth sind humorvoll und verständlich zugleich. Der Leser kann sich also entscheiden, ob er den Kühen nur zuschaut oder auch selbst die eine oder andere Übung wagt. Praktischerweise enthält das Buch auch ein Übungsposter, somit steht der körperlichen Entspannung während der Mittagspause im Büro nichts mehr im Weg. Einfach Poster aufhängen und die eigene Mitte finden.

Yoga-Kühe machen glücklich

Die Lektüre dieses Buches ist natürlich nicht als professionelle Anleitung für Yoga-Schüler gedacht. Hier geht es um gute Laune und Humor. Es steht jedem Leser frei, das Buch einfach zur Erheiterung zu verwenden oder die vorgezeigten Übungen auch tatsächlich nachzuturnen. Beides ist sicherlich mit viel Spaß verbunden und führt so über den einen oder den anderen Weg zu Entspannung und Glück.

Autorin: Claudia Wrumnig

Kommentare